Nach Oben
    von Helen
    Zermatt… ein Name, der zum Träumen anregt. Was einem als erstes durch den Kopf schießt, wenn man Zermatt hört, ist - neben Matterhorn und Skifahren: teuer, teuer, teuer! Die Frage stellte sich uns also, wie wir einen Skitag in Zermatt verbringen können, ohne uns aus dem Leben zu zahlen. Die Antwort ist: Unmöglich. Es gibt zwar Wege, die Kosten zu minimieren, aber letztendlich muss man das Ganze als ein Erlebnis sehen, und das ist es definitiv! Die Anreise Wir fahren mit dem Auto bis nach Täsch, wo Ende Gelände für alle normalen Fahrzeuge ist. Hier stellen wir das Auto in dem natürlich komplett modernen und geräumigen Parkhaus ab – nein, Entschuldigung, das heißt nicht Parkhaus sondern „Matterhorn Terminal“. Kostenpunkt für 24h: 15,50 Franken. Für 2 Tage also schon die ersten 31 Franken weg. Wir brauchen fast eine halbe Stunde, um unseren ganzen Kram irgendwie handlich zu verpacken und zum Shuttlezug zu schleppen. Wenigstens kommt der alle 20 Minuten. Pro Person Retoure nochmal 16,40.
    Gornergrat
    Breithorn
    Die Ridersclub-Trips sind für mich immer etwas Besonders, Spezielles und Außergewöhnliches. Und genau das sollen sie auch sein – auch wenn diese Geschichten ab und an weniger allgemeinverträglich sind als die anderen h2o-Reisen und einen gewissen „Enthusiasmus“ voraussetzen! ;-) Rundum-Sorglos-Paket in ZermattLetztes Jahr habe ich darüber nachgedacht, was man noch so als Ridersclub-Trip anbieten kann... Dann ging es auch ganz schnell und einfach: Ich musste nur kurz überlegen, was ich selbst gerne mache und dann war da
    Ridersclub vs. Igludorf Zermatt
    Ridersclub vs. Igludorf Zermatt
    Wie startet man in die Wintersaison? Diese Frage kann man sich mehr oder weniger bewusst stellen, oder natürlich einfach abwarten, was kommt und sich anbietet. Generell geht es aber meiner Meinung nach in der Vorsaison darum, sich wieder an die Höhe und die Gewohnheiten des Winter-Alltags zu gewöhnen. Am besten macht man das bei entspannten Bedingungen und sucht sich ein Gelände aus, bei dem man die Routine der letzten Wintersaison wieder ganz gemütlich und ohne Stress wieder auffrischen kann...Zum Einstieg lieber eine
    witnersaison
    saisonstart
    Ende September – Frankfurt Hauptbahnhof; Schmitt & Hahn Buch und Presse – Abteilung internationale Magazine.Meine Definition von „O bis O“Mit dem alljährlichen Ritual finde ich mich hier wieder um die amerikanische Ausgabe des Powder Magazins zu bekommen und gleichzeitig die Wintersaison einzuläuten. Für die einen ist die Regel „O bis O“ ein Hilfsmittel, um die Winterreifen am Auto rechtzeitig zu wechseln. Für mich ist –O bis O+ die grobe Definition meiner Wintersaison – also kurz vor Oktober bis weit na
    erster schnee
    erster schnee
    erster schnee
    Newsletter