Nach Oben
Was kann Merinowolle eigentlich und wieso sollte ich sie tragen? … geruchsneutral Wolle wirkt antibakteriell, da sich aufgrund ihrer Faserstruktur Bakterien nur schwer festsetzen können. Der unangenehme Geruch kann sich daher nur schwer bilden. Außerdem hat die Wollfaser eine eingebaute Waschmaschine: Die enthaltenen Eiweißmoleküle baut müffelnde Bakterien einfach ab. Natürlich musst du dein T-Shirt aus Merinowolle dann auch weniger waschen, sondern nur draußen lüften - die Umwelt freut sich. … feuchtigkeitsregulierend Wollfasern sind hydrophile Fasern und deshalb unglaublich funktional: Sie können bis zu 35% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Die Oberfläche der Faser bleibt dabei schön trocken, während die Feuchtigkeit in den Faserkern wandert. Merinowolle ist außerdem atmungsaktiv, das heißt sie kann Feuchtigkeit zwischenspeichern. Während des Trocknens am Körper funktioniert die Wolle wie eine Klimaanlage und hält dich bei Hitze angenehm kühl. … temperaturregulierend Wollfasern kühlen im Sommer und wärmen im Winter. Wie kann das sein? Dies
Die schönste und farbenfrohste Ski-Unterwäsche kommt eindeutig aus dem Hause Kari Traa! Die fröhlichen Designs stammen aus der Feder der norwegischen Designerin Kari Traa, die rein zufällig auch drei olympische Goldmedaillen in Ski Freestyle ihr Eigen nennt. Die liebe Kari weiß also ganz genau, auf welche Eigenschaften wir Mädels beim Skiwäschekauf achten:1. Sie muss wärmen.2. Sie darf nicht krat
von Helen
Das Ortovox Jubiläum steht an: 25 Jahre Wolle, Funktion und Style. Das 1980 gegründete Unternehmen arbeitet nun schon seit 1988 an der stetigen Weiterentwicklung ihrer Wollverarbeitung und -qualität. Zeit, mal ein bisschen zurück zu blicken.Ortovox
von Helen
Ich liebe Merino! Wirklich... bei all meinen Touren schwöre ich inzwischen auf Merino Unterwäsche und Shirts – das geniale Material saugt den Schweiß auf ohne zu müffeln und hält den Temperaturhaushalt des Körpers im Gleichgewicht – egal ob bei Hitze oder Kälte.Bisher waren Merinoklamotten allerdings meistens uncoole, einfarbige, enge und kratzige Teile und daher etwas ungeliebt, das ist aber bei
von Helen
Isolationsjacken aus Daune oder Primaloft, ja das kennt man. Lange Unterwäsche aus Merinowolle auch... aber eine Isolationjacke, gefüllt mit Schweizer Wolle?! Das war mir neu. Die cleveren Jungs und Mädels von Ortovox dachten sich, man könne das geniale Material doch sicher auch auf diese Art und Weise verwenden! Davon musste ich mich gleich selbst überzeugen und habe daher die Ortovox Piz Bial Wendejacke ausgiebig getestet. Passform und Tragekomfort der Ortovox Piz Bial WendejackeDie glänzende Jacke wiegt mit 290g genauso viel wie meine Primaloft, die ich bisher als Isolationsschicht anhatte. Sie passt angenehm locker (Größe M, meine normale Größe 38), die Ärmel sind schön lang und man kann sowohl einfach nur ein Longsleeve als auch ein Fleece drunter ziehen. Der Kragen ist nicht zu eng, man braucht aber trotzdem keinen Schal. Am Rücken ist die Jacke etwas lockerer geschnitten und bietet so viel Bewegungsfreiheit. Unten hat die Jacke einen elastischen Bund, der angenehm am Po sitzt u
Newsletter