Nach Oben
von Helen
Schneeschuhwandern macht super viel Spaß– und auch für Anfänger definitiv zu empfehlen! Man braucht keine teure Ausrüstung, der Bewegungsablauf ist simpel und man kann superschöne Touren machen, die für alle Fitnesslevel geeignet sind. Damit ihr wisst, worauf ihr beim Ausrüstungskauf achten müsst, hier ein paar Tipps: Schneeschuhe Auch wenn man es nicht vermutet, bei Schneeschuhen gibt es recht große Unterschiede! Auf Folgendes solltet ihr achten:Die Größe der Schneeschuhe sollte man vor allem nach dem eigenen Körpergewicht auswählen. Bis ca. 70kg > 22 inch, 70 bis 100kg > 25inch, über 100kg > 30inch. Schweiß Adé! Die neue Kjus Hydro_Bot Das Schnallensystem ist bei den verschiedenen Marken unterschiedlich. Riemenbindung (Tubbs, MSR) ist für weiche Wanderschuhe am geeignetsten. Ratschenbindung wie bei Snowboardbindungen ist eher bei festerem Schuhwerk wie steigeisenfesten Schuhen angenehm. Für mich persönlich hat sich das System von Tubbs am besten bewährt, hier kann man mit zwei Züge
„Ich packe meinen Koffer und tue hinein: ein Handtuch, eine Hose, einen Hut …“, wer kennt es nicht, das Spiel aus den Kindertagen, bei dem oft die absonderlichsten Dinge im Urlaubsgepäck gelandet waren. Ein bisschen wie in diesem Spiel komme ich mir jedes Mal vor, wenn es darum geht, die Packliste für eine Bergtour, einen Weitwanderweg (z.B. der Jakobsweg), eine Trekkingtour mit Zelt oder eine Backpacking-Weltreise zusammen zu stellen. Was nehme ich mit? Was brauche ich wirklich? Was ist unbedingt notwendig? Eine Viel

Ihr plant über die Osterfeiertage die ein oder andere Wanderung? Dann kommt ihr um die hochwertige und schicke Wanderbekleidung von Fjäll Räven kaum herum. Wie wäre es also mit einer super bequemen Wanderhose oder einer Trekkingjacke mit der ihr allen Wetterkapriolen trotzt? Wir haben für euch die besten Teile rausgepickt:

Lässt der Schnee mal wieder auf sich warten, kann man die Berge als Wintersportler auch ohne Ski genießen! Zum Beispiel mit einer knackigen Rundwanderung über die 1985m hohe Kramerspitze oberhalb von Garmisch-Partenkirchen. Die Tour bietet wunderbare Ausblicke und mit etwas Glück sogar ein Rendezvous mit Gämsen. Und für die gesparte Liftkarte kann man später zünftig essen gehen. Ausgangspunkt: Gasthof Almhütte auf der Maximilianhöhe in Garmisch-Partenkirchen Länge: knapp 17 Kilometer Höhenmeter: jeweils
von Helen
Die Tour im Überblick Dauer/Länge: 780hm, 4,5 StundenHöchster Punkt: Mittag, 1.451mStartpunkt: Blaichach Schwierigkeitsgrad: leichtAusrüstung: leichte Wanderschuhe, Stöcke, SoftshellAnfahrt/Parken: parken in der Ortsmitte von Blaichach Einkehrmöglichkeit: Alpe Derb, Alpe Oberberg Anfahrt Von Immenstadt kommend Richtung Sonthofen, in der Ortsmitte von Blaichach, gibt es einen Parkplatz. Von dort aus kann man zum Schlossbergweg laufen. Die Wanderung durch die Schwarzenbach Schlucht auf den Mittag ist beson
Newsletter