Nach Oben
Nachdem die Anfahrt ins Trainingslager nach Kaltern am See von Regen über Graupel bis hin zu Schnee alles bot, machte ich mir schon so meine Gedanken über die kommende Trainingswoche, doch alle Ängste waren unnütz. Kaum hatte ich den Brenner passiert, zeigte sich Südtirol von seiner besten Seite: blauer Himmel, Wohlfühl-Temperaturen um die 20 Grad und Berge soweit das Auge reichte. So sollte es auch bleiben für die komplette Trainingswoche.Ankunft am HotelKaum hatte ich das wunderschön gelegene Hotel Haus am Hang erreicht, schon wurde ich von den ersten bekannten Gesichtern begrüßt. Nach und nach trafen alle Alpecinis ein – eine ganz schön große Familie, schließlich sind auch viele Teammitglieder aus den vergangenen Jahren gekommen. Nach einem 4-Gänge Menü gab es noch Briefings, ehe nacheinander alle müde ins Bett fielen.Raus aus den FedernDer nächste Morgen startete, wie (fast) alle in der kommenden Woche, recht früh: Kurz vor 7 Uhr riss uns der Wecker aus dem Schlaf. Tim und Stefan (aka die Schleifer von Frankfurt) vom Radlabor kickten uns in den Tag mit Core-Übungen und zeigten u
Morgendliche Trainingseinheit
Technikttraining
Anstieg am Berg
Nachdem ich euch bereits vor kurzem über das Trainingslager des Team Alpecin berichtet habe, möchte ich heute etwas mehr über unseren Trainingsalltag vor Ort berichten. Und es ging am Mittwoch gleich gut los! Wir hatten noch keine Zeit die Atemwege zu checken, schon fanden wir uns auf der Wiese neben dem Pool wieder. Stefan demonstrierte diverse Übungen, um die Muskulatur, insbesondere im Rücken-
Das Team Alpecin ist ready to ride! 10 leidenschaftliche Hobby-Rennradfahrer, ausgestattet mit hochwertiger Profiausstattung und angeleitet von professionellen Sportlern, werden von nun an für einen großen Profi-Wettkampf vorbereitet. Heute darf ich
Vergangene Woche habe ich, Annette vom Mountainbike-Team Le Rêve, euch bereits eine typische Packliste für ein Radtrainingslager zusammengestellt. Doch was muss man im Vorfeld eines Trainingslagers und beim Training noch beachten? Dafür gibt es ein ein paar allgemeine (aber wichtige!) Regeln, die man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Deshalb möchte ich euch heute weiterführend einige Grundr
Hallo! Ich bin Annette vom Mountainbike-Team Le Rêve und werde euch heute über die Vorbereitungen meines Radtrainingslagers auf Mallorca berichten! Wenn es in unseren Breiten wettertechnisch noch winterlich oder zumindest recht ungemütlich ist, kann man weiter südlich bei zumeist höheren Temperaturen und Sonnenschein seine Kilometer auf dem Rad abspulen. Sehr beliebt ist immer wieder die Insel Mallorca. Sie ist fast schon der einzig mögliche Ort, an dem man sich als Radsportler im Frühjahr aufhalten kann. Deshalb ging es Mitte März auch für mich bereits zu meinem zweiten Trainingslager nach Mallorca, um die Vorbereitung abzuschließen und entsprechend fit in die Saison zu starten. Im Dezember habe ich bei meinem ersten Trainingslager noch vorrangig an meiner Grundlagenausdauer gearbeitet, während ich nun, direkt vor Beginn der neuen Saison, spezifischer trainieren konnte. Doch was braucht man für so ein Trainingslager überhaupt? Wenn man ein Trainingslager in Angriff nimmt, sollte man
Newsletter