Nach Oben
von Maurice
Fußball erfordert gute athletische Fähigkeiten um für harte Zweikämpfe, stramme Schüsse, hohe Sprünge und intensive Sprintduelle gerüstet zu sein. Deswegen ist es von enormer Wichtigkeit, den gesamten Körper optimal zu kräftigen, um eine gute Grundlage für sowohl Trainingseinheiten als auch Spiele zu haben. Besonders wichtig sind für Fußballer eine gute Rücken- und Bauchmuskulatur. Nur wenn diese beiden Komponenten richtig trainiert sind, ist der Körper stabil genug um beispielsweise in harten Zweikämpfen bestehen zu können. Von diesen beiden Komponenten leitet sich auch der Begriff ‚Stabi-Übungen‘ ab, da es sich bei diesen Muskelgruppen um „Stabilisierungsmuskeln“ handelt, die wie der Name schon sagt, eine stabilisierende und stützende Funktion des Körpers haben. 4 Übungen: Explosivität und Schnelligkeit als Fußballer steigern Um diese Muskelgruppen zu trainieren, bedarf es in der Regel nur dem eigenen Körpergewicht oder kleineren Hilfsmitteln, wie einem Fußball oder Fitnessbändern. Um den Effekt von manchen Übungen zu vergrößern, kann man sich bei Bedarf auch Gewichte um die Füße schnallen. Neben der eingesetzten Kraft, spielt auch das Gleichgewicht eine gesonderte Rolle bei de
Nach dem Fußballtraining noch mit der Mannschaft zusammensitzen und gemeinsam das ein oder andere Bier trinken, ist in den meisten Vereinen bereits Gang und Gäbe.Ob ihr es glaubt oder nicht: Das hilft nicht nur dem Mannschaftsgefüge, sondern kann auch gut für euren Körper sein. Doch bevor ihr jetzt das Training ausfallen lasst und direkt zur „Dritten Halbzeit“ über geht, hier ein paar Dinge, die ihr zum Thema richtig Trinken beim Sport wissen müsst: 1. Wie und wann trinke ich „richtig“? Das „richtige Tr
Ist der Deckel runter, trinkt sichs leichter
Ein gutes Cool-Down nach dem Lauf ist essentiell für eine kürzere Erholungsphase und einen gestärkten Körper, damit die Leistung stets verbessert werden kann. Heute zeige ich euch, wie ihr dieses Ziel mit Hilfe von Yoga Übungen erreichen könnt. Genau - YOGA! Selbst für Neulinge in diesem Bereich sind folgende Übungen gut machbar und Erfolge zeigen sich recht schnell. Nachdem ich meine Liebe zum Laufen wieder entdeckt habe, war es Zeit für mich, meinen Horizont zu erweitern und in die weite Welt der Oms und Ahs einzust
Rumpfbeuge
Cow Face
Hafer: Jeder kennt ihn und bereits bei vielen steht er schon auf dem Speiseplan - zu Recht. Denn die beliebte Getreideart hat viele positive Effekte auf den Körper. Am besten konsumiert ihr Vollkorn-Haferflocken Haferflocken bestehen aus einem opti
„Darf ich das mal hochheben?“ oder „Und, wie viel Kilo?“, sind die wohl häufigsten Fragen, wenn man auf sein Rad angesprochen wird. Gemäß dem Motto „Carbon statt Kondition“ wollen wir euch die besten Produkte zeigen, mit denen ihr das Maximum aus e
Newsletter