Nach Oben
Der Sommer naht und damit auch das Ende der Snowboard- und Skisaison. Jetzt heißt es Ausrüstung verstauen und warten bis der Winter wieder kommt. Ok, auf den Sommer freuen wir uns natürlich auch und damit unsere Ski-Ausrüstung das auch tut, zeigen wir euch, wie ihr diese am besten lagert. 5 Essentials für den Urlaub im Warmen Ski und Snowboard Auf die richtige Reinigung kommt es an. Die Bindung kann mit Wasser und Seife gesäubert werden und sollte anschließend mit Bindungsspray eingesprüht werden. Nachdem die Ski und Snowboards nach der letzten Nutzung gründlich gereinigt und abgetrocknet wurden, können diese mit einer Schicht Heißwachs versiegelt werden. Hierdurch werden die Kanten optimal vor Rost geschützt. Die Lauffläche trocknet dadurch ebenfalls nicht aus und bleibt hierdurch elastisch. Vor der nächsten Saison muss diese Schicht lediglich abgezogen werden und man kann im Nachgang die Struktur des Skis oder des Snowboards mit Hilfe einer Kupferbürste wieder freigelegen. Ski und Snowboard sollten in einem möglichst kühlen Raum ohne große Temperaturschwankungen gelagert werden,
An langen, anstrengenden Skitagen kommt der Körper ordentlich ins Schwitzen! Bis zu 5 Liter Flüssigkeit können wir an einem actionreichen Skitag verbrauchen. Unsere Kleidung transportiert diese Nässe unter Normalbedingungen nicht nach außen, das Resultat: Wir werden nass. Die KJUS Hydro_Bot Jacke soll dieses Problem lösen – dank innovativer, App gesteuerter Membran, die Schweiß von innen nach auß
Zur Kjus Hydro_Bot
Zur Kjus
Hydro_Bot
Auch in den vermeintlich kalten Bergen kommen begeisterte Skifahrer und Snowboarder ordentlich ins schwitzen. Um nicht zu unterkühlen ist es daher besonders wichtig Kleidung zu tragen, die den Schweiß schnell aufnimmt und an die Umwelt abgibt. Ein
Kjus Hydro Bot
Die Fahrt zum nächsten Skigebiet ist gebucht und die Freude steigt. Doch Ski und Snowboarden bedeutet nicht nur Spaß, denn es lauern einige Gefahren auf der Piste. Daher habe ich 5 Tipps für euch zusammengetragen, wie ihr beim ersten Schnee Verletzungen vermeiden könnt. 1. Kennt eure Fähigkeiten Ihr wart lange nicht mehr in der Bindung und seid etwas aus der Übung? Dann bucht euch lieber einen Au
Wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Skischuh seid, gibt es einige Punkte zu beachten, die wir euch hier im Video zeigen und erklären. Wichtig zu wissen ist zunächst, dass ihr nicht eure normale Schuhgröße als Orientierung nehmen solltet, da Skischuh-Größen in einer eigenen Maßtabelle gemessen werden, der Mondopoint-Tabelle. Die Umrechnung ist ganz einfach: Die Zentimeterlänge eures Fußes ist die Mondopointgröße. Wie ihr diese ermittelt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Das braucht ihr zum Ausmessen zuhause: • Maßband oder Lineal• Eine Wand Der erste Anreiz ;) Füße ausmessen 1) Legt das Maßband direkt an die Wand an. 2) Stellt einen Fuß nach dem anderen auf das Zentimetermaß und drückt mit der Ferse fest gegen die Wand. Jetzt lest ihr vorne die Fußlänge in Zentimetern ab. Unbedingt beide Füße ausmessen, da sie nie exakt gleich groß sind. Für die richtige Größe solltet ihr euch dann am größeren Fuß orientieren.3) Anfänger sollten 1-1,5 Zentimeter auf ihre Fußlänge zugeben, Fortgeschr
Newsletter