Nach Oben
    Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich auf Sport Up Your Life über die Länderspiele der deutschen 15er Rugby-Nationalmannschaft berichtet habe. Zur Erinnerung: wir sind in die höchste europäische Spielklasse aufgestiegen und erst kurz vor Schluss der WM-Qualifikation an Russland gescheitert. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Mit der WILD Rugby Academy konnte der Deutsche Rugby-Verband einen großen Sponsor gewinnen, was uns nun die Möglichkeit eröffnete, auf Länderspielreise zu gehen. Nächster Halt: Namibia!Testen gegen einen WM-TeilnehmerUnsere guten Leistungen waren weltweit auf großes Interesse gestoßen und so kam es, dass uns der Namibische Rugby-Verband vor 4 Wochen zu einem Länderspiel in die Hauptstadt Windhoek einlud. Eine einmalige Chance für uns gegen einen starken Gegner unsere Vorbereitung auf die kommende Europameisterschaft zu beginnen – für Namibia war es gleichzeitig der Startschuss für die Vorbereitung auf die WM, welche nächstes Jahr in England stattfin
    Atemmasken für den Flug
    Gym
    Recovery im Pool
    Wenn es ums Vorstellen geht, fängt man wohl am besten mit dem Namen an: Meiner ist Majka, manche nennen mich auch Maj und die, die mich wirklich ärgern wollen, rufen nach Mike. Aber Vorsicht! Während meiner Kindheit notierte ich jedes einzelne Mal wenn mich meine Schwester „Mike“ nannte, in ein pinkfarbenes Notizbuch und reichte es wöchentlich bei unseren Eltern als „größere-Schwester-Trauma-Report“ ein. Dies, in Kombination mit weiteren kindlichen Eigenheiten, führte zu meiner ganz persönlichen (unter Anleitung meines Vaters) „härten-wir-Majka-ab-Kampagne“, die mich im Alter von 19 Jahren zu einem Bergführer machte und mich seitdem nicht mehr rückfällig werden ließ. Heutzutage bin ich Autor, professioneller Bergsteiger und -führer und halte zudem Gastvorträge auf unterschiedlichen Veranstaltungen, wobei ich in meinen Vorträgen vor allem über meine Reiseerfahrungen und die gewonnenen Eindrücke zwischen regionalen Kulturen und ihrer jeweiligen Umwelt berichte. Zuhause bin ich in Boulder
    Newsletter