Nach Oben
Wir lieben das Laufen, die frische Natur, das Runner's High nach einer Einheit und einfach das Gefühl etwas für seine Gesundheit zu tun! Doch während dem Laufen ist es so kalt, die Kleidung klebt an einem fest, und der Wäschekorb stinkt bestialisch bis zum nächsten Waschen! Doch für all diesen kleinen Wegbegleiter des Laufens gibt es eine Wunderwaffe: Wolle! Doch das ist nicht alles, wir haben 7 Gründe für euch, warum Schafswolle ein super Runningmaterial ist! 1. Warm durch Herbst und Winter Wolle hält dich immer schön warm, und das auch beim Schwitzen. Während synthetische Stoffe dazu tendieren ihre wärmende Eigenschaft bei Nässe zu verlieren, so hält euch Schafswolle auch durchgeschwitzt weiter warm! So wird Abfallwolle wieder nutzbar! 2. Auch im Sommer eine gute Wahl Immer wieder greifen wir im Sommer zu Shirts mit UV-Schutz, und greifen dafür meist tief in die Tasche Tja bei Schafswolle ist das schon integriert, denn Wolle absorbiert UV-Strahlung, und schützt somit natürlich vor den gefährlichen Einstrahlungen. Je nach Dicke und Farbe der Kleidung kann ein UPF von 20 bis über 50
Heute stellen wir euch unsere Top 5 der besten Isolationsjacken aus der aktuellen Herbst Winter Kollektion vor. Im Ursprung steht ja die Funktion an erster Stelle, hier allerdings bekommt ihr auch noch eine ordentliche Portion Style dazu. Funktionell ersetzt die Isolationsjacke das klassische Fleece. Isolationsjacken sind deutlich atmungsaktiver und leichter und bieten durch die glatte Oberfläch
von Helen
Wenn ich mit Freunden zum Wandern gehe, gibt es immer einige, die noch normale Baumwoll-T-Shirts und Tops tragen und sich wundern, wenn ihnen nach dem Schwitzen beim Abstieg unangenehm kalt wird, oder das Shirt selbst nach einer Nacht auf der Hütte
von Helen
Ich liebe Merino! Wirklich... bei all meinen Touren schwöre ich inzwischen auf Merino Unterwäsche und Shirts – das geniale Material saugt den Schweiß auf ohne zu müffeln und hält den Temperaturhaushalt des Körpers im Gleichgewicht – egal ob bei Hitze oder Kälte.Bisher waren Merinoklamotten allerdings meistens uncoole, einfarbige, enge und kratzige Teile und daher etwas ungeliebt, das ist aber bei
von Helen
Isolationsjacken aus Daune oder Primaloft, ja das kennt man. Lange Unterwäsche aus Merinowolle auch... aber eine Isolationjacke, gefüllt mit Schweizer Wolle?! Das war mir neu. Die cleveren Jungs und Mädels von Ortovox dachten sich, man könne das geniale Material doch sicher auch auf diese Art und Weise verwenden! Davon musste ich mich gleich selbst überzeugen und habe daher die Ortovox Piz Bial Wendejacke ausgiebig getestet. Passform und Tragekomfort der Ortovox Piz Bial WendejackeDie glänzende Jacke wiegt mit 290g genauso viel wie meine Primaloft, die ich bisher als Isolationsschicht anhatte. Sie passt angenehm locker (Größe M, meine normale Größe 38), die Ärmel sind schön lang und man kann sowohl einfach nur ein Longsleeve als auch ein Fleece drunter ziehen. Der Kragen ist nicht zu eng, man braucht aber trotzdem keinen Schal. Am Rücken ist die Jacke etwas lockerer geschnitten und bietet so viel Bewegungsfreiheit. Unten hat die Jacke einen elastischen Bund, der angenehm am Po sitzt u
Newsletter