Nach Oben
Ein gutes Cool-Down nach dem Lauf ist essentiell für eine kürzere Erholungsphase und einen gestärkten Körper, damit die Leistung stets verbessert werden kann. Heute zeige ich euch, wie ihr dieses Ziel mit Hilfe von Yoga Übungen erreichen könnt. Genau - YOGA! Selbst für Neulinge in diesem Bereich sind folgende Übungen gut machbar und Erfolge zeigen sich recht schnell. Nachdem ich meine Liebe zum Laufen wieder entdeckt habe, war es Zeit für mich, meinen Horizont zu erweitern und in die weite Welt der Oms und Ahs einzusteigen! :-) Top 5 Recovery Poses Rumpfbeuge Die Rumpfbeuge eignet sich wunderbar, um die hintere Oberschenkelmuskulatur zu öffnen – diese ist schließlich beim Lauf auch sehr gefragt! Damit diese Yoga Pose auch erholend und damit stärkend auf deinen Körper wirkt, solltest du Kissen, Decken, Blöcke o.ä. unter deine Brust platzieren, damit du dich an diese lehnen und somit komplett abschalten kannst. So geht's: Beine komplett gestreckt und entspannt auf den Boden legen, Arme und Oberkörper gemütlich auf deine Liegehilfe ablegen - wenn du gut veranlagt und dehnbar bist, kan
Rumpfbeuge
Cow Face
Beine an die Wand
Wir lieben das Laufen, die frische Natur, das Runner's High nach einer Einheit und einfach das Gefühl etwas für seine Gesundheit zu tun! Doch während dem Laufen ist es so kalt, die Kleidung klebt an einem fest, und der Wäschekorb stinkt bestialisch bis zum nächsten Waschen! Doch für all diesen kleinen Wegbegleiter des Laufens gibt es eine Wunderwaffe: Wolle! Doch das ist nicht alles, wir haben 7
Laufen bei Hitze – was sich eigentlich wie eine Qual anhört, kann richtig Spaß machen. Ein leichter „Fahrtwind“ beim Run, die warme Sonne, die einem noch einen wunderbaren Teint verschafft (außer natürlich man cremt sich nicht ein, dann sieht man au
Ihr seid in freudiger Erwartung, wollt aber nicht mit dem Laufen aufhören?! Das sollte für die meisten, von euch Ladies, kein Problem sein! Aber bevor wir hier weiterschreiben und ihr jedes Wort für bare Münze haltet müssen wir eines klar stellen: Bevor ihr in der Schwangerschaft mit dem Laufen weitermacht, oder sogar erst anfängt, solltet ihr unbedingt euren Frauenarzt dazu befragen! So, jetzt w
Laufen kann manchmal zu routiniert werden und da verlieren viele oft die Motivation sich erneut in den mehrstündigen Schritt-für-Schritt-Sport zu schmeißen. Spätestens dann ist es Zeit für Abwechslung. Da kommt eine Achterbahnfahrt eurer Herzfrequenz mit Intervallläufen genau richtig. Wie das ganze als Trainingsplan aussehen soll und wie ihr dadurch euer Tempo massiv erhöht, erfahrt ihr jetzt. 5 Lauffehler, die ihr unbedingt vermeiden solltet Warum Intervalltraining? Durch Intervalltraining bringt ihr euren Körper dazu, sich ständig an den periodischen Tempowechsel anpassen zu müssen. Der Körper leidet teilweise sogar unter Sauerstoffnot und befindet sich daher in einer Stresssituation. Um dem Stress entgegenzuwirken muss der Stoffwechsel sich in allen Bereichen optimieren, was dazu führt, dass euer Körper lernen muss, sich schnell an ein erhöhtes Tempo anzupassen. Also ähnlich wie beim Krafttraining, wo der Muskel sich langsam an die Gewichte anpasst und dadurch wächst, ist es auch b
Newsletter