Nach Oben
Laufen kann manchmal zu routiniert werden und da verlieren viele oft die Motivation sich erneut in den mehrstündigen Schritt-für-Schritt-Sport zu schmeißen. Spätestens dann ist es Zeit für Abwechslung. Da kommt eine Achterbahnfahrt eurer Herzfrequenz mit Intervallläufen genau richtig. Wie das ganze als Trainingsplan aussehen soll und wie ihr dadurch euer Tempo massiv erhöht, erfahrt ihr jetzt. 5 Lauffehler, die ihr unbedingt vermeiden solltet Warum Intervalltraining? Durch Intervalltraining bringt ihr euren Körper dazu, sich ständig an den periodischen Tempowechsel anpassen zu müssen. Der Körper leidet teilweise sogar unter Sauerstoffnot und befindet sich daher in einer Stresssituation. Um dem Stress entgegenzuwirken muss der Stoffwechsel sich in allen Bereichen optimieren, was dazu führt, dass euer Körper lernen muss, sich schnell an ein erhöhtes Tempo anzupassen. Also ähnlich wie beim Krafttraining, wo der Muskel sich langsam an die Gewichte anpasst und dadurch wächst, ist es auch b
Aller Anfang ist schwer. Und genauso schnell wie man in die Schuhe reinschlüpfen und loslaufen möchte, so schnell kann man sich auch eine Verletzung holen. Dazu kommt noch, dass oft falsche Ziele gesetzt werden! Entweder zu kleine oder wie in den meisten Fällen viel zu hohe. Bei zu hohen Zielen ist dabei oftmals die Gefahr, dass man sich selbst die Enttäuschung schafft, und die Motivation schwindet. Damit euch das nicht passiert, haben wir euch 5 Fehler zusammengestellt, die ihr beim Laufen unbedingt vermeiden solltet.
von Julia
Was ist wohl der beste Weg, um zur Bikinifigur zu kommen? Die Beantwortung dieser Frage ist gar nicht mal so einfach und die Meinungen, welche Sportart am besten geeignet ist, gehen stets weit auseinander. Beim Joggen beispielsweise wird die Anzahl der verbrannten Kalorien durch die Streckenlänge des Runs bestimmt. Demnach liegt es also nahe, dass der effektivste Weg zur Bikinifigur laufen, laufen, laufen ist. Und, da die Badesaison direkt vor der Tür steht, muss so langsam begonnen werden abzunehmen! Ein einfaches M
Wenn man am Morgen aus dem Fenster schaut und die ersten Läufer entdeckt, fragt man sich doch, wie es jemand schafft morgens extra früher aufzustehen, um eine Runde laufen zu gehen!? In den meisten Fällen denkt man einfach, die sind verrückt. Doch wer sich einmal aufraffen konnte, versteht sofort warum morgens eigentlich die beste Zeit zum Laufen ist. Wir verraten euch 5 Gründe, die euch zum Early-Bird werden lassen. Keine zeitlichen Konflikte Am Nachmittag oder am Abend müssen wir unseren Tag planen.
(Quelle: unsplash)
Der dritte SORPREMA Neckar Run am 1. Mai 2019 war wieder ein voller Erfolg: Super Wetter, super Stimmung und Top-Leistungen. Vor vielen jubelnden Zuschauern liefen Profiläufer und Freizeitsportler jeder Altersklasse an den Start. Zehn Kilometer standen ihnen bevor und sie alle absolvierten es mit einer überragenden Spitzenleistung. Wir sind stolz verkünden zu dürfen, dass dieses Jahr die Ersten bei den Herren und bei den Damen, unsere beiden Top-Runner, Steffen Ulmrich und Lena Ber, aus dem engelhorn spo
Newsletter