Nach Oben
Ob drinnen oder draußen, Klettern macht immer Spaß! Auch wenn es viele Gemeinsamkeiten gibt, wie das Glücksgefühl wenn man seine Kletterhöhe bewältigt hat, gibt es doch auch einige Unterschiede zwischen dem Klettern unter freiem Himmel und dem Klettern in der stets warmen Kletterhalle. 1. Das Wetter Das offensichtlichste zuerst. Klar - das Wetter spielt beim Outdoor-Klettern eine wesentlich größere Rolle als in der Indoor Kletterhalle. Zwar musst du dich auch bei schlechtem Wetter kurz durch den Regen in die Kletterhalle quälen, aber dann ist das Wetter auch schon, bis zur Heimfahrt, wieder passé. Finde das passende Kletteroutfit Anders sieht es aus, wenn du draußen Klettern gehen willst. Hier kann es schnell dazu kommen, dass du nicht nur Regen sondern auch großer Hitze oder sogar Schneefall ausgesetzt bist. Du musst hier tatsächlich auch auf die richtige Funktionskleidung achten. Eine Sporthose und ein lässiges T-Shirt wie in der Kletterhalle sind meist nicht ausreichend. Welcher Outdoor Typ bist du? 2. Die Ausrüstung Wie bereits angesprochen, musst du dir für deine Kleidung in der Kletterhalle wesentlich weniger Gedanken machen als für den Klettersteig im Freien. Gleichermaßen
Zur Bergsportabteilung
von Helen
Wie finde ich heraus, ob ich mit der Ausgesetztheit klar komme? Bei eigentlich allen Klettersteigen kommt es vor, dass man an sehr ausgesetzten Stellen vorbei muss, also quasi Luft unter den Fersen hat. Meistens ist man ja am Drahtseil gesichert, doch je nach Klettersteig kann es auch sein, dass man mal eine Stelle ohne Sicherung überwinden muss. Kurzum – man sollte in der Lage dazu sein, die Nerven zu bewahren, auch in solchen Situationen. Es ist natürlich in der Theorie schwer abzuschätzen, ob man dami
Es lebe das Kraxeln
von Helen
Klettersteige sind total in, und unbestreitbar ein tolles Erlebnis. Für einen ambitionierten Wanderer und generell für Bergliebhaber ist das Klettersteig-Gehen in den Alpen eine naheliegende Erweiterung des bergsportlerischen Spektrums. Andererseits hört man immer wieder von Rettungsaktionen, bei denen ermüdete Leute aus Klettersteigen gerettet werden müssen, weil sie sich komplett überschätzt haben, bzw. die Tour, das Wetter oder die Ausgesetztheit. Wie aber findet man nun heraus, ob man sich einen Klettersteig zutrau
So sieht Ausgesetztheit aus
Outdoorfans und Abenteurer aufgepasst! Wir schicken euch auf eine unvergessliche Reise in Österreichs Nr. 1 Klettersteiggebiet, wo ihr euch tagsüber nach Lust und Laune austoben und am Abend im ****Hotel Rösslhof verwöhnen lassen könnt! Ihr habt Ram
von Helen
Höhenmeter: 1250 hmDauer: 6-7 StundenTalort: Ellmau / Wochenbrunner AlmHöchster Punkt: 2.344mAnspruch: mittelKondition: mittel-hoch Der Wilde Kaiser ist ein faszinierendes Gebirge in Tirol, es erinnert mit seinen zackigen Kalkfelsen an die Dolomiten
Newsletter