Nach Oben
Powder-Lieblingsspots – mein lieber Mann! Wo um alles in der Welt soll man da nur anfangen? Was für Maßstäbe soll man anlegen? Beste Powder-Spots? Beste Lifte? Krasseste Parks? Tollste Aussicht? Wenig Betrieb? Gar nicht so einfach, das an ein paar fixen Gedanken festzumachen. Ohne Witz. Unsere Alpen - unglaubliche Vielfalt Und wenn ich gerade so darüber nachdenke und ein wenig abschweife: Ich glaube, ich muss und will hier erstmal eine Lanze für unsere guten alten Alpen brechen! Wir haben in Europa einfach so viele unglaublich gute Spots, so viele crazy Berge, abgefahrene Orte – wir leben im Paradies, ob ihr´s glaubt oder nicht! Setzt euch ins Auto, wenn die Bedingungen auf „on“ stehen und ihr seid innerhalb von ein paar Stunden einfach überall, wo es gerade abgeht! Das ist absoluter Luxus und wir müssen, denke ich, keine kanadischen Powderträume hochstilisieren oder stoked vor den neuesten Alaska-Parts der Video-Pros sitzen... Wir haben alles vor der Haustür und das krasse Privileg
Die Ridersclub-Trips sind für mich immer etwas Besonders, Spezielles und Außergewöhnliches. Und genau das sollen sie auch sein – auch wenn diese Geschichten ab und an weniger allgemeinverträglich sind als die anderen h2o-Reisen und einen gewissen „Enthusiasmus“ voraussetzen! ;-) Rundum-Sorglos-Paket in ZermattLetztes Jahr habe ich darüber nachgedacht, was man noch so als Ridersclub-Trip anbieten kann... Dann ging es auch ganz schnell und einfach: Ich musste nur kurz überlegen, was ich selbst gerne mache und dann war da
Ridersclub vs. Igludorf Zermatt
Ridersclub vs. Igludorf Zermatt
Das war es also wieder – am vergangenen Sonntag sind wir aus Disentis heimgekommen und ich möchte gleich mal berichten, wie es denn so war bei den eingeschneiten Eidgenossen!Vorneweg - alles in allem hatten wir ein super tolles Wochenende! Wie ihr wisst, haben wir von engelhorn sports das komplette Ski- und Boardmaterial inkl. Fellen zur Verfügung gestellt bekommen und Ortovox hat - neben dem kompletten Safety Equipment - die Bergführer Thomas, Martin und Bruno nach Disentis geschickt, die uns die zwei Tage lang sicher
Gruppenbild der Teilnehmer an der Freeride Mission 2015
Hüttenwochenenden sind meiner Meinung nach immer etwas Besonderes. Morgens gleich der Erste auf dem Berg sein, mitzubekommen wie es nach dem Skitag auf dem Berg ruhiger wird und die ganze Atmosphäre spüren zu können. Das geht halt einfach nur, wenn man oben bleiben kann ;) Bei uns kann man dieses Gefühl auch nur an ein paar speziellen Wochenenden erleben – nämlich beim Igluweekend in Zermatt im April und bei ein paar Hüttenweekends wie eben dem Hüttenweekend in Zams vom 30.01. - 01.02.2015. Mitten auf de
Hüttenweekend in Zams
Hüttenweekend in Zams
Hüttenweekend in Zams
Das Testwochenende in Nauders ist für mich immer DER Startschuss in den Winter! Man merkt, dass es richtig los geht, denn zum ersten Mal jeden Winter gibt es richtig viel zu planen, zu organisieren, den ganzen Sommer wird darauf hin gearbeitet um dann im Dezember richtig loszulegen... Zuverlässig bekommen wir dazu jedes Jahr von Frau Holle beste Bedingungen beschert und das mittlerweile riesige Testcenter macht dieses Weekend wirklich zu etwas ganz Besonderem. Wie schon gesagt, wird das Testcenter jeden
Testwochenende in Nauders
Testwochenende in Nauders
Testwochenende Nauders
Newsletter