Nach Oben
Picture und engelhorn laden euch am Dienstag, 12. November 2019 um 20 Uhr ins Atlantis Kino Mannheim ein. Was? Der neue Freeride-Film "Shelter" mit Freeride Legende Jeremy Jones beschreibt eine besondere Reise von Freunden, die gemeinsam durch die Alpen ziehen. Sie finden in den entlegensten Hütten Unterschlupf und brechen täglich zu einem neuen Abenteuer auf. Auf ihrer Reise dokumentieren sie jedoch nicht nur eine legendäre Abfahrt nach der anderen, sondern erleben auch die enormen Auswirkungen des Klimawandels auf die Berge. Im Anschluss an den Film finden eine kleine Fragestunde mit den Athleten und eine Verlosung statt. Wann? Der Film "Shelter" wird am Dienstag,12. November 2019 im Atlantis Kino Mannheim gezeigt. Einlass ist ab 20:00 Uhr. Der Film wird ungefähr um 20:30 Uhr beginnen. Die Veranstaltung endet gegen 22:00 Uhr. Wer? Kommen dürfen alle, die sich für den Film interessieren und von den Bildern begeistern lassen wollen. Der Eintritt ist frei. Aber Achtung, das Kartenkon
"Shelter" Trailer
Tiefschnee fahren ist etwas ganz Besonderes. Wer mal das Vergnügen hatte, den packt es in der Regel. Und inzwischen erlauben moderne Freerideski einen Einstieg ins Geländerfahren, der noch nie so leicht war. Es geht dabei um die Königsdisziplin des Skifahrens. It's all about the Feeling Im Tiefschnee vermittelt der erhöhte Widerstand unter dem Ski ein ganz besonderes Gefühlt und die Fahrt ist besonders weich im Vergleich zu einem Run auf der Piste und das Gefühl kommt dem beim Surfen gleich. Doch auf was muss man acht
Welchem Skifahrer geht es nicht so? Im Herbst kommt einfach die Sehnsucht nach Schnee! Es kribbelt richtig und man will einfach nur ab auf den Gletscher und die ersten Schwünge ziehen. Nicht selten wurde man in den letzten Jahren mit eisigen Verhältnissen und viel zu viel Gleichgesinnten bei wenig Pistenkilometern doch dann etwas auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Aber dieses Jahr gab der Winter im November schon richtig Gas. Beste Pistenverhältnisse, teilweise Abfahrten bis ins Tal, viele offene Skigebiete un
„Druschba“ und rein in den Kopf Das Gefühl nicht aufstehen zu können, weil einem die Beine so kalt geworden sind, dass die Muskulatur um die Knie einfach nicht mehr will. Mit schmerzverzerrtem Gesicht quälen wir uns von den Rücksitzen der Sleds – den letzten Skitag unseres Trips in den eiskalten Beinen. Erleichtert stehen wir kurz später in einer unverschämt gut geheizten Garage und bekommen Russian Sushi serviert, was etwas von Fischeis hat. „Druschba“ und zack geht der erste Kurze des Abends in den Kop
6 Mädels in Japow! 2016 im März hat es sich zufällig ergeben, dass wir Mädels uns bei einer Freeride-Safari in Warth/Lech kennen gelernt haben. Es ist wirklich nicht üblich, dass in einer Gruppe von maximal acht Personen sechs Frauen sind. Wir sind es eher gewohnt, alleine unter Männern zu sein. Wie wir Frauen nun mal so sind - also schnell im Entscheiden - haben wir nach diesem gemeinsamen Tag festgestellt, dass wir gut zusammen passen und dass wir in der nächsten Saison nach Japan sollten. Eine Steiger
Hanazono
Newsletter