Nach Oben
    Fit in 20 Minuten pro Woche! So oder so ähnlich lauten häufig die Versprechen vieler EMS-Trainingsstudios. Doch kann das wirklich funktionieren? Ohne Verausgabung mit nur 1-2 Trainings in der Woche den Rücken stärken, Fett verbrennen und Muskeln aufbauen? Was ist EMS-Training? EMS- Training findet schon seit Jahrzehnten Anwendung in der Physiotherapie. Bei Bänder und Gelenksverletzungen wird hier, mithilfe von elektrischen Impulsen, die umliegende Muskulatur angeregt und gestärkt ohne das verletzte Glied zu beanspruchen. In den letzten Jahren haben es die Erfolge aus der Therapie jedoch auch in den regulären Trainingssektor geschafft. Strom an und ab auf die Couch - Wie funktioniert EMS? Beim EMS-Training werden elektrische Impulse gezielt an bestimmte Muskelgruppen gesendet, die diese zur Kontraktion (Anspannung) bringen. Die Abkürzung EMS steht daher auch für Elektromuskelstimulation . Beim EMS-Training wird, anders als in der Reha, nicht mit Reizstrom Pads am Muskel, sondern mit e
    Für alle Fitness-Studio-Allergiker habe ich vor kurzer Zeit bereits einen Trainingsplan für ein Heimtraining ohne Geräte vorgestellt. Auch das verbinden viele schon wieder mit Schmerzen und harter Arbeit. Vor nicht allzu langer Zeit bin ich an einem Plakat in einem Fitness-Studio hängengeblieben, das einen effektiven Muskelaufbau in nur 20 Minuten pro Monat propagierte. Fauler Schwindel oder neues Wundermittel? Fauler Schwindel oder ein neues Wundermittel für alle, die gerne möglichst viele Muskeln mit möglichst wenig Arbeit aufbauen wollen? Ich habe mich mal erkundigt über das sensationelle Angebot. Dahinter steckt der Begriff Elektromuskelstimulationstraining, oder auch kurz: EMS-Training, eine Trainingsmethode, die ihren Ursprung im sporttherapeutischen Bereich hat. Elektrostimulation: Krafttraining unter Strom Wie der Name schon sagt, werden beim EMS-Training die Muskelgruppen durch einen Stromstoß gezielt gereizt und somit trainiert. Hierfür benötigt man einen Vollkontakt-Neopren
    Newsletter