Nach Oben
Ketogene Diät. Was war das noch gleich? Da ging es doch um Kohlenhydrate ... Aber waren es ganz viele oder keine nach 18 Uhr oder irgendwas dazwischen? Ketogene Diät - Was ist das eigentlich? Die Ketogene Diät ist eine Ernährungsumstellung bei der man weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichtet. Ziel ist es, einen sogenannten Hungerstoffwechsel - auch Ketose genannt - zu erreichen. Dieser Name kommt nicht von ungefähr. In der Natur tritt die Ketose nämlich bei geringer Nahrungsaufnahme ein. In der Diät ist es jedoch die verringerte Einnahme von Kohlenhydraten, die sie einleitet. Statt Zucker (Glucose) nutzt das Gehirn in diesem Zustand Fett als Energiequelle. Dafür muss die Leber sogenannte Ketone produzieren. Dies dauert allerdings ein paar Tage in denen körperliche Symptome wie ein Schwächegefühl, Müdigkeit oder auch Kopfschmerzen auftreten können. Sobald sich der Körper jedoch umgestellt hat verfliegen diese Symptome wieder. Eventuell fühlt man sich sogar besser als zuvor, da Fett
Ernährungstrends gibt es wie Sand am Meer und es entstehen immer wieder neue Mischformen - wie zum Beispiel die Pegane Ernährung. Bei dieser Ernährung handelt es sich um eine Mischform aus Veganismus und Paleo. Wir erklären euch worauf es bei dieser Art von Ernährung ankommt und worauf ihr achten müsst. Pegan = Vegan? Diese Frage ist ganz klar mit NEIN zu beantworten. Die Pegane Ernährung lockert beide ursprünglichen Formen auf und bildet so eine neue. Während bei der ursprünglichen Paleo-Ernährung auf Getreide und bei
Die Hose zwickt und ihr wollt unbedingt wieder etwas abnehmen, doch irgendwie will es nicht funktionieren! Manchmal ist es einfach so, dass egal was man macht, die Pfunde wollen einfach nicht purzeln. Doch woran liegt das?! Wir haben für euch 10 Fehler zusammengesucht, die ihr unbedingt vermeiden solltet! Dann klappt es bestimmt mit der schlanken Figur! 1. Zu wenig Wasser trinken Das A und O bei der Abnahme ist das Trinken! Viel zu trinken ist unumgänglich bei einer gesunden Gewichtsabnahme. Das Getränk eurer Wahl soll
In diesem Post wird es mal nicht ums Ab- sondern ums Zunehmen gehen. Grundsätzlich gilt bei der geplanten Gewichtszunahme genau das gleiche wie bei einer Diät. Die Kalorienanzahl macht den Unterschied. Zunächst einmal solltest du für dich selbst feststellen, warum du zunehmen möchtest. Grundsätzlich können wir hier zwischen einem gesundheitlichen und einem sportlichen Aspekt unterscheiden. Gesundheitlicher Aspekt: Egal, ob aufgrund von Stress, Krankheit, Mangelernährung oder schlichtweg genetischer Vera
Durch Stress und Zeitnot im Alltag isst man meist sehr ungesund In Zeiten, in denen man in der Mittagspause Erledigungen macht, an Wochenenden mit Hausputz, Einkaufen und sozialen Kontakten jongliert, und regelmäßig um 19:00 Uhr aus der Arbeit heim hetzt, kommt eines meist zu kurz: eine gesunde Ernährung. Doch gerade die gibt uns die notwendige Kraft um dem heutigen Alltagswahnsinn zu trotzen und die gefühlt Millionen To Dos zu meistern. Wer nicht auf eine ausgewogene Ernährung achtet, versorgt seinen K
Newsletter