Nach Oben
Vielseitig einsetzbar - sowohl vor, als auch nach Trainingseinheiten oder Spielen! Die Blackroll ist mittlerweile jedem bekannt, aber nutzt ihr sie auch wirklich? Was für Vorteile die Rolle hat und welche Übungen ihr damit machen könnt, zeigen wir euch jetzt. Das hat die Rolle zu bieten Für alle, die auch noch nie etwas von der Blackroll gehört haben, hier ein kurzes Update: Prinzipiell funktioniert die Blackroll wie eine Art Massage. Durch die Benutzung sorgst du für eine bessere Durchblutung und sie entspannt die jeweilige Einsatzstelle. Sie ist somit ein optimales Mittel zur schnelleren Regeneration nach harten Trainings oder Spielen! Aber auch vor der Einheit kannst du sie dazu benutzen, deine Muskulatur auf die kommende Anstrengung vorzubereiten. So wendet ihr sie an Die einfachste Art der Anwendung ist, die Blackroll zur Massage kontrolliert und vor allem langsam auszurollen. Wichtig hierbei ist, das Tempo nicht zu erhöhen oder wild herumzurollen, sondern ein geregelter Ablauf.

Wer kennt es nicht, Silvester ist vorbei, die Vorsätze sind gesteckt, und der Weihnachtsurlaub ist noch im vollem Gange. Kurz zweifelt man daran, ob man seine Vorsätze umsetzen kann, da die Motivation doch nicht so groß ist wie der Drang in den eigenen vier Wänden zu verweilen. Doch das allein sollte Euch nicht aufhalten! Wir zeigen Euch die wichtigsten Gerätschaften für Euer Heimtraining! Gewichte Der Klassiker wenn es um das Home Workout geht.

Inzwischen hat die Faszienrolle in vielen Haushalten ein Zuhause gefunden. Doch wie bei den meisten Sportgeräten kann mit dem eigentlichen Regenerationswunder sehr schnell viel Unheil angerichtet werden. Wir haben Euch die 7 größten Fehler mit der Faszienrolle zusammengestellt die unbedingt vermieden werden sollten. 1. Körperhaltung Der grundsätzliche Fehler bei den meisten Sportübungen. Auch bei der Blackroll ist es unvermeidbar die Körperhaltung zu kontrollieren. Dies erfordert bei manchen Übungen viel Kraft. Darum s
Nachdem mir der Orthopäde die Diagnose „Läuferknie“ vor den Latz geknallt hatte, ohne eine Lösung gegen meine Schmerzen am Knie zu kennen, habe ich mir Rat bei unserer Physiotherapeutin Annabel gesucht. Und sie kannte die Ursache: Verspannungen im Oberschenkel, Unterschenkel und selbst im Po (!) führen dazu, dass mein Knie nach 2-3 km Laufen zu schmerzen beginnt. Das Rezept dagegen: Massage mit der Blackroll. Nach einigem Hin und Her habe ich vier sensationelle Moves gefunden, die meine Triggerpunkte ma
Pobacken
Oberschenkelaußenseite
Hintere Oberschenkelmuskulatur
Orangenhaut braucht nun wirklich kein Mensch. Da die meisten Frauen unter einer mehr oder weniger starken Ausprägung von Cellulitis leiden, hat sich die Kosmetik-und Fitness-Industrie dies zunutze gemacht und bombardiert uns seit jeher mit unzähligen Produkten und Tipps. Die sagenumwobene Blackroll, sorgt ohne großes Tamtam für eine schnelle Behandlung verspricht und dabei sogar für absolutes Wohlbefinden : Von Fitnesstrainern und Physiotherapeuten empfohlen, fördert die handliche Schaumstoffrolle mit ih
Newsletter