Nach Oben
Die Tage werden kürzer und wer wie gewohnt vor oder nach der Arbeit die Laufschuhe schnüren oder sich auf's Bike schwingen will, muss dies wohl oder übel im Dunkeln tun. Und dies kann sehr gefährlich sein. Nicht nur der Straßenverkehr birgt seine Risiken, auch wer direkt in der Natur startet, ist Gefahren ausgesetzt. Allzu leicht stolpert man über einen Stein und reißt sich die Bänder. Doch das heißt nicht, dass du auf deinen Ausgleichssport verzichten musst oder solltest! Wir haben einige nützliche Tools, die dich sicher durch die dunklen Monate bringen. 1. Stirnlampen Oftmals ist meine Laufstrecke nur dürftig beleuchtet. Es kommt immer wieder vor, dass ich stellenweise nur wenig Sicht habe, und mir mit Müh und Not mit meinem Handy Licht mache um nicht zu stolpern. Eine Stirnlampe ist für mich für Nachtläufe deswegen kaum wegzudenken, da sie den Weg ausreichend beleuchtet, und meine Hände frei bleiben. Außerdem fühle ich mich durch das ständige Licht auch sicherer! 2. Laufshirts m
Nur noch wenige Tage bis Ostern und das passende Ostergeschenk fehlt noch? Playstation und Co. waren gestern! Back to the roots heißt das Motto, denn coole Kids, fahren coole Bikes! So sind die heißen Öfen sowohl für die ganz Kleinen, als auch für die etwas Größeren der absolute Renner zu Ostern. Fahrradfahren macht den Kindern nicht nur Spaß, es schult auch gleichzeitig noch das Gehirn! Durch das Fahrradfahren lernen sie Hindernissen auszuweichen, ihr Gleichgewicht zu halten und Entfernungen und Geschwindigkeiten ric
Irgendwann hatte ich die Nase gründlich voll davon, so auszusehen als ob ich mit meiner Freundin in den Kurzurlaub fahren würde. Denn eigentlich wollte ich nur den Trail hinauf um dann meinem Drahtesel bergab die Sporen zu geben. Hat man als Freerider noch ein bisschen den Sicherheitsaspekt im Kopf, sieht man ganz schnell einem bepackten Esel gleich. Fullfacehelm, Protektorenjacke und -hose, Knieprotektoren, Google, Handschuhe und zum Schluss der Rucksack nehmen den meisten Bikern die Freude an diesem wunderbaren Hobby
Bikerucksack evoc
Im Profi-Rennradsport ist es ein alltägliches Instrument, um Training und Wettkampf optimal zu steuern.Im Mountainbike-Sport gewinnt dieses Instrument ebenfalls immer mehr an Bedeutung.Die Rede ist vom Watttraining beim Biken. Dies ist eine effektive Methode, um euer Training aufzuzeichnen und zu überwachen. Ich möchte euch von meinen Erfahrungen berichten und die Vor- aber auch Nachteile des wattgesteuerten Bikens und der Systeme erläutern.Die technischen VoraussetzungenEs gibt vielseitige Möglichkeiten
Hallo zusammen! Wir sind das Team Le Rêve und dies ist unser erster Post hier auf dem Blog. Deshalb wollen wir uns erst einmal vorstellen, damit ihr wisst, mit wem ihr's zu tun habt. Am besten fangen wir von vorn an: Worum geht’s? Wir sind Radsportlerinnen, wir haben viel Spaß auf dem Mountainbike und Rennrad. Ihr kennt das sicher: Wo Ehrgeiz und Begeisterung aufeinander treffen, da geht einiges. So ist letztlich das Team Le Rêve entstanden: Aus schierer Freude am Radfahren, großer Leidenschaft für Wett
Newsletter