Nach Oben
Wer kennt das nicht: Nach einer längeren Strecke schmerzen plötzlich die Handgelenke, die Beine oder der Po. Und zwar so, dass das Hinsetzen mehr zur Qual als zur Unterstützung wird. Nicht immer sind Vorerkrankungen der Grund dafür, sondern oft nur ein falsch konfiguriertes Fahrrad. Wie ihr euer Bike richtig einstellt und Schmerzen vermeidet, erfahrt ihr jetzt. E-Bike oder Drahtesel? Wir verraten euch was für euch besser ist Schmerzen in den Handgelenken Ebenso wie beim Bench Press im Fitnessstudio, ist es auch beim Fahrradfahren extrem wichtig auf eine gesunde und stabile Haltung der Handgelenke zu achten. Allerdings merkt man beim Fahrradfahren, im Gegensatz zum Bench Press, die Schmerzen in den Handgelenken meist erst nach vielen Kilometern oder auch erst am nächsten Tag. Um das zu verhindern, sollte man darauf achten, dass Handrücken und Unterarm eine gerade Linie bilden und so kein Abknicken oder Überstrecken ensteht. Je nach Abhängigkeit zur Sitzposition, sollte man auch die Pos
Ein Maßband, ein Buch und eine Wand an die ihr euch anlehnen könnt. Mehr braucht ihr nicht, um eure Schritthöhe herauszufinden. Denn diese essentiell um herauszufinden, welche Rahmenhöhe für euch die richtige ist. Dazu müssen wir allerdings noch wissen, welches Bike es am ende werden soll, denn je nach Fahrradtyp, kann die Rahmenhöhe Einfluss auf das Fahrverhalten und das Fahrgefühl haben. Die engelhorn sports Rennrad-Ausfahrt Rahmenhöhe berechen Um die richtige Rahmenhöhe herauszufinden, gibt es für jeden Fahrradtyp e
Plötzlich kommt starker Wind von vorne, eure Hände frieren oder euch ist auf einmal viel zu warm und ihr kommt ins schwitzen... Jetzt bloß kein starker Wind mehr. Mit welcher Bekleidung ihr auf solche Situationen und Bedingungen bestens vorbereitet seid, zeigen wir euch jetzt. Wenn es um Radbekleidung geht, sind uns im Umgang mit den Kunden die skurrilsten Taktiken gegen wechselhaftes Wetter begegnet. Generell ist das Prinzip beim Rennrad und MTB gleich. Der wesentliche Unterschied liegt im Schnitt der Textilien und d
Es ist viel zu kalt zum sporteln! Nass, kalt , dunkel. Ein Tief jagt das nächste. Kurz und knapp: Jetzt ist die beste Zeit, um sich beim Sport Energie für die sonnenarmen Tage zu holen. Auch wenn es schwer fällt, aber es gibt viele gute Argumente - besonders in den ungemütlichen Monaten - an der frischen Luft zu trainieren oder sich fürs Fitnessstudio zu motivieren. Das größte Hindernis ist meist nicht das Wetter, sondern der innere Schweinehund - und wir zeigen euch, wie ihr auch diesen vertreiben könnt.
Die Tage werden kürzer und wer wie gewohnt vor oder nach der Arbeit die Laufschuhe schnüren oder sich auf's Bike schwingen will, muss dies wohl oder übel im Dunkeln tun. Und dies kann sehr gefährlich sein. Nicht nur der Straßenverkehr birgt seine Risiken, auch wer direkt in der Natur startet, ist Gefahren ausgesetzt. Allzu leicht stolpert man über einen Stein und reißt sich die Bänder. Doch das heißt nicht, dass du auf deinen Ausgleichssport verzichten musst oder solltest! Wir haben einige nützliche To
Newsletter