Nach Oben
Seien wir doch mal ehrlich zu uns selbst! Jedes Jahr gibt es diesen einen Tag nach den Weihnachtsfeiertagen an dem ihr in den Spiegel schaut und denkt: Dieses Jahr bekomme ich endlich einen Sixpack! Nach ein paar motivierten Wochen voller Sit Ups und Planks, stellen wir dann jedoch immer wieder aufs Neue fest: weit und breit kein Six Pack in Sicht! Damit euer Sommer 2019 mit dem lang ersehnten Six Pack beginnen kann, habe ich heute ein paar grundlegende Tipps für euch am Start, bevor wir dann ins Training einsteigen! Auf geht’s! Six Pack als Fitnesssymbol Was für die Frauen der knackige Hintern oder ein flacher Bauch ist, ist für jeden Kerl der Sixpack. Kein anderer Muskel steht so für ein gutes Fitnesslevel wie ein schön definierter Bauch (wer den nicht hat, spezialisiert sich dann meist auf einen großen Bizeps – na ertappt?). How To: Motivation für Sport finden und beibehalten Umso deprimierender ist es dann, wenn trotz 100er abgeleisteter Sit Ups, meist dennoch kein Erfolg zu sehen ist. Wäre ein Sixpack einfach nur das Resultat von Sit Ups – wahrscheinlich würde jeder von uns mit einem stählernen Waschbrettbauch rumlaufen. Doch natürlich gehört noch viel mehr dazu! Bevor wir
Allein von Sit-Ups bekommt ihr kein Sixpack
So, jetzt mal Hand auf euren Bauch! Wer von euch hat sich in den letzten Wochen intensiv seinem Bauch gewidmet? Ich rede natürlich in Form von anstrengenden Workouts und nicht mit Weihnachtsbraten, Chips und Bier! Wem also die Grundlagen nicht mehr so ganz geläufig sind, sollte sich diese erstmal reinziehen, bevor es heute mit den ersten Übungen für die geraden Bauchmuskeln ran an den Speck geht! Untere Bauchmuskeln, gerade oder seitliche Bauchmuskeln – ja was denn nun? Bei meinem heutigen Workout liegt
Beinheben
Beinheben mit Langhaltel
Hüftheben
Wer sagt eigentlich, dass man mindestens 30 Minuten Sport machen muss, um richtig zu trainieren und zu schwitzen? Die Wahrheit ist, dass du nicht einmal 10 Minuten täglich benötigst, um deinen Körper effektiv zu trainieren. Mit diesem superkurzen HIIT-Workout (High Intensity Interval Training) bringst du deine Bein-, Bauch- und Pomuskulatur in gerade mal 6 Minuten auf Hochtouren. 6 Minuten, in denen du dir die Morgendusche verdienst und fit in den Tag startest! 1. Squats Squats sind nichts anderes als gute alte Kniebe
Squats
Viele hatten es sich bestimmt für diesen Sommer vorgenommen und es hat leider nicht geklappt. Der Sixpack. Doch warum hat es trotz des vielen Bauchtrainings nicht funktioniert? In diesem Artikel werde ich euch wichtige Tipps geben, damit es nächsten
Die nächste Strandsaison kann kommen: Fitness-Expertin Michaela Süßbauer präsentiert dir den „Bauch-Express“ – ein effektives Kurz-Workout speziell für Einsteiger, das Bauch & Taille schön schlank und straff modelliert und dir spürbar mehr Stabilitä
Michaela Süßbauer
Newsletter