Nach Oben
    Alkohol hat schon immer einen festen Platz im gesellschaftlichen Zusammenleben. Egal ob das Feierabendbier, der Wein zum Abendessen oder der Verdauungsschnaps, wir werden ständig in Versuchung gebracht Alkohol zu trinken. Obwohl Alkohol für alle Menschen gesundheitliche Folgen haben kann, sind die Auswirkungen auf Leistungssportler und jene, die es werden wollen, gleich doppelt schlimm. Wir haben dich euch 10 Gründe zusammengetragen, aus denen du künftig lieber zu einer alkoholfreien Alternative greifen solltest. Bevor wir jedoch anfangen, wollen wir zunächst anreißen, wie der Körper Alkohol verarbeitet und was diesen Prozess wiederum beeinflusst. Was passiert mit Alkohol im Körper? Wenn dein Körper Alkohol aufnimmt, werden rund 25 % durch deinen Bauch direkt in deine Blutbahn geleitet. Um diesen Alkohol abzubauen wird die Leber aktiv. Sie löst 98 % des Alkohols durch Enzyme in seine Bestandteile auf, bis letztlich nur noch Kohlendioxid und Wasser als Abfallprodukt. Der übrige Alkohol wird über Schweiß, Urin und den Atem aus dem Körper befördert. Dieser Prozess kann bei einer kleinen Menge Alkohol schon bis zu 10 Stunden dauern. Beeinflusst wird das Ganze durch 3 Faktoren: 1. Der
    Newsletter