Nach Oben
    Mein Name ist Kim Abel und ich arbeite am Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg. In meiner Freizeit trainiere ich in der Laufgruppe von Christian Stang und starte hierbei seit zwei Jahren für das engelhorn sports Team. Es gibt heutzutage viele Funsportarten. Wie bist du gerade zum Laufen bzw. zur Leichtathletik gekommen? Und was ist das Interessante daran?Als ich ein kleiner Junge war, bin ich zur Leichtathletik gekommen, da meine Eltern schon recht früh meine Ambitionen vor allem im Langstreckenlauf erkannt und somit mein Interesse für diese Sportart geweckt haben. Das Interessante am Laufen ist, jedes Mal aufs Neue seine körperlichen Grenzen unter Beweis zu stellen und sich selbst zu neuen Höchstleistungen herauszufordern, während man nicht alleine, sondern in einer sympathischen Gruppe trainieren kann.Was ist deine Lieblingsdiziplin? Bist du eher Mittel- oder Langstreckler bzw. Bahn oder Straßenläufer?Meine Lieblingsdisziplin sind die Langstreckenläufe.Wo trainierst du am liebsten? Auf der Bahn, im Wald oder auf der Straße?Am liebsten trainiere ich im Wald, da man dort ein stets abwechslungsreiches Streckenprofil vorfindet.Läufst Du lieber in der Gruppe oder eher alle
    Newsletter