WM Gruppe a: Die Mannschaften


    Das sind die Begegnungen der Gruppe A:

    14.06. | 17:00 Uhr | Moskau
    RUSSLAND - SAUDI ARABIEN

    15.06. | 14:00 Uhr | Jekaterinenburg
    ÄGYPTEN - URUGUAY

    19.06. | 20:00 Uhr | St. Petersburg
    RUSSLAND - ÄGYPTEN

    20.06. | 17:00 Uhr | Rostow am Don
    URUGUAY - SAUDI ARABIEN

    25.06. | 16:00 Uhr | Samara
    RUSSLAND - URUGUAY

    25.06. | 16:00 Uhr | Wolgograd
    SAUDI ARABIEN - ÄGYPTEN

    Russland:

    Als Gastgeber Land lastet dieses Jahr ein besonderer Druck auf dem russischen Team. Man will Land und Leute stolz machen und sein eigenes Sommermärchen kreieren. Trainer Stanislaw Tschertschessow Ziele bei seinem WM-Debüt sind es erst einmal das Achtelfinale zu erreichen, nachdem bei der letzten WM schon in der Gruppenphase Schluss war. Zu Russlands Top-Spielern zählen Mittelstürmer Fedor Smolov sowie Mittelfeld-Spieler Alan Dzagoev, der gerade von einer Verletzungspause wiederkehrt. Abgerundet wird das Team von Torwart und Kapitän Igor Akinfeev. Das russische Team zählt in dieser WM zwar nicht als Favorit, man sollte sie aber dennoch nicht unterschätzen. Bei Wettanbietern schafft es die Mannschaft immerhin unter die Top 10 der Anwerter auf den Titel.

    Saudi Arabien: 

    Saudi Arabien ist erstmals seit 2006 wieder im Turnier dabei. Die Mannschaft gilt als Außenseiter in dieser Gruppe und die wenigsten der Spieler haben im internationalen Wettbewerb Erfahrung.  Dies könnten vor allem die jungen Spieler aber auch als Sprungbrett sehen, um sich für den Europäischen Markt sichtbar zu machen. Zu den Top-Spieler Saudi Arabiens zählen der Links-Verteidiger Yasir Al-Shahrani und der youngster Fahad Al-Muwallad der aktuell an DU Levante ausgeliehen ist. Über die Gruppenphase  hinauszukommen wäre für Saudi Arabien bereits eine Sensation, denn das letzte Achtelfinale liegt über 20 Jahre zurück.

    Ägypten:

    Vom einen Underdog weiter zum nächsten: Ägypten ist bei dieser WM ebenfalls als Außenseiter anzusehen. Trotz Hochkarätern wie Stürmer Mohamed Salah und Ligarivalen Mohamed Elneny rechnen wohl die wenigsten mit einem weiterkommen der Ägypter. Ähnlich wie Saudi Arabien hat sich das ägyptische Team in den letzten beiden Turnieren nicht qualifizieren können und über die Gruppenphase kamen sie auch seit geraumer Zeit nicht hinaus Dies soll lange nicht heißen, dass die Mannschaft nicht spielen kann, gewannen sie doch mehrfach die Afrikameisterschaft und auch den Arab Cup. Nur im direkten Vergleich mit den europäischen Teams konnten sie bis jetzt leider nicht mithalten. 

    Uruguay:

    Abschließend kommen wir zum Favoriten der Gruppe A: Uruguay. Der Schmerz der letzten WM sitzt tief, in der Uruguay ohne die Hilfe ihres bissigen Topstürmer Luis Suarez Kolumbien im Achtelfinale unterlagen. Auch Edinson Cavani, der mit PSG gerade die Meisterschaft gewann, und Vereinskollegen Diego Godin und Jose Gimenez sind scharf auf die WM. Doch für einen Sieg braucht es 11 Spieler und genau da könnte das Problem der Urus liegen. Doch Uruguay schafft es laut Wettanbietern auf Rang 9 der WM-Titelanwärter. 


    Es sind nur noch 45 Tage bis sich zeigen wird, was in den Team steckt, wir freuen uns und sind unheimlich auf die Spiele gespannt.    

    Den gesamten Spielplan der WM könnt ihr euch hier herunterladen

    WM Spielplan herunterladen

    Du willst mehr über die Teilnehmer erfahren? Dann schau Dir unsere Berichte zu den weiteren Gruppen an:

    Gruppe B :: Gruppe C 


    Alle vorhandenen Fußballtrikots findest Du in unserem Shop.


    Shoppe jetzt die Fußballtrikots der Gruppe A:

    Newsletter