Warm, aber cool durch den Herbst

    Wir alle stehen am Anfang eines jeden Herbstes vor dem Kleiderschrank und wissen nicht was wir nach dem schönen Sommer anziehen sollen. 

    Wichtig bei diesem Temperaturen ist es, sich entsprechend warm anzuziehen und sich nicht von den Sonnenstrahlen in die Irre führen zu lassen.

    Wir haben für euch zusammengefasst auf welche Kleidungsstücke ihr im Herbst nicht verzichten solltet, um immer schön warm eingepackt zu sein.

    1. Die richtige Jacke

    Die richtige Jacke ist das A und O im Herbst.  Bei einer Übergangsjacke solltet ihr stets darauf achten, dass sie wasserabweisend ist. Perfekt wäre es, wenn sie eine Kapuze hat, um auch euren Kopf vor Regen zu schützen.

    Damit euch der Wind nicht zum frieren bringt, achtet darauf dass der Stoff fest genug ist, um euch vor diesem zu schützen.  

    Natürlich gibt es trotz dieser Kriterien noch die verschiedensten Übergangsjacken, gar nicht einfach da den Überblick zu behalten. 

    Die schützende Hülle

    Sogenannte Shell-Jacken schützen euch vor Regen und/oder Wind. Sie geben allerdings ansonsten nicht warm. Ihr könnt sie also an milden windigen oder regnerischen Tagen perfekt als schützende Hülle nutzen, damit ihr nicht Nass werdet oder ins Frieren kommt.

    Das warme Innere

    Unter eine solch schützende Haut solltet ihr eine wärmere Kleidungsschicht ziehen, die das Futter der Jacke ersetzt. Hierfür eignen sich am besten dünne Steppjacken. Diese geben warm,lassen sich leicht mitnehmen, schützen aber meist selbst nicht vor Wind oder Regen.

    Die Kombination

    Natürlich gibt es auch Jacken, die beide Eigenschaften vereinen, also vor Regen schützen und wärmen. Nachteil hierbei ist: Man kann die beiden Teile nicht einzeln tragen. Dafür gibt es extra Kombinationen,sogenannte Doppeljacken. Diese lassen sich ineinander zippen  aber bei Bedarf jedoch auch auseinander nehmen.

    2. Der richtige Pullover

    Falls eure Jacke zu dünn geraten ist, keine Panik - ein schöner Pullover kann das wieder wett machen. Im Herbst ist der Zwiebellook gefragter denn je. Zieht unter eure Jacke einfach einen Pullover, so könnt ihr je nach Temperatur variieren.

    3. Die richtigen Schuhe

    Wer jetzt noch friert kann sein Outfit natürlich beliebig mit Mütze, Schal und Handschuhen ergänzen.

    So solltet ihr den Herbst überstehen ohne zu frieren und seht dabei immer noch gut aus - Ein Hoch auf die modische Outdoor-Bekleidung! 

    Newsletter