Urlaubsdiebe - So seid ihr sicher unterwegs

    Der Urlaub ist zum Abschalten da. Einfach mal den Tag genießen und die Seele baumeln lassen, während ihr ein tolles Bild von eurer Partnerin oder eurem Partner macht. Und da passiert es plötzlich: Ein Blick in die Handtasche und ihr merkt, dass euer Handy oder der Geldbeutel verschwunden ist. Urlaubsdiebe. Auf den richtigen Moment während eurer Ablenkung und Gelassenheit wartend, griffen sie zu und sind so schnell und ungeahnt wieder verschwunden, wie euer Geldbeutel. Damit euch das nicht passiert, haben wir für euch ein paar Tipps, wie ihr euch erfolgreich gegen Urlaubsdiebe schützen könnt. 

     5 Gründe, warum ihr an den Wildnistagen teilnehmen solltet

    Welche Wertsachen braucht ihr wirklich?

    Überlegt euch vor Reiseantritt, welche Wertsachen ihr für den Urlaub wirklich braucht. Lasst zum Beispiel Schmuck, den ihr nicht braucht zu Hause und beschränkt das Equipment wie Kamera und Co. auf ein Minimum. Ihr habt damit nicht nur weniger Gewicht, das ihr mit euch rumschleppt, sondern auch weniger worum ihr euch sorgen müsst. 

    Daneben könnt ihr euch auch überlegen, welche Wertsachen und Ausrüstungen ihr mit auf euren Tagestouren nehmen wollt. Solltet ihr nur zum Strand gehen, könnt ihr das dritte Kameraobjektiv getrost im Hotelsafe sicher aufbewahrt lassen.

    Work & Travel: Was darf ich nicht vergessen? 

    Grundsätzliche Sicherheitsregeln

    Lasst eure Wertsachen nie unbeaufsichtigt irgendwo herumliegen. Besonders  Zimmerschlüssel und Handy sollten immer in Sicherheit und in eurer Nähe aufbewahrt werden. 

    Zeigt nie offen, wie viel Geld ihr dabei habt. Bestenfalls nehmt ihr nicht euer komplettes Geld auf euren Tagesausflug mit, sondern verstaut dieses sicher im Hotelsafe. So könnt ihr auch bei einem Diebstahl den Verlust verkraften und habt immer noch den größten Teil auf euren Zimmern.

    Lasst eure Wertsachen wie Handys, Kameras oder Navigationsgeräte niemals im Auto oder im Campingwagen liegen – auch nicht versteckt unter Sitzen oder im Kofferraum. Öffnet dazu auch immer das Handschuhfach, damit potenzielle Diebe sehen, dass auch dort nichts zu holen ist. Schließt das Fahrzeug beim Verlassen grundsätzlich ab und schließt alle Fenster – auch wenn ihr nur kurz aussteigt.

    Seid misstrauisch, wenn Ihr auf einen Schaden an eurem Wagen aufmerksam gemacht, selbst um Pannenhilfe gebeten oder aus einem sonstigen Grund dazu veranlasst werdet, aus eurem Wagen auszusteigen. Ganz wichtig: Immer nach dem Aussteigen verschließen!  

    Urlaubsfieber - 5 Orte die du besuchen solltest, und was du dafür brauchst

    Situationen richtig einschätzen

    Es gibt Situationen im Urlaub, in denen ihr besonders vorsichtig und wach sein müsst. Gerade im dichten Gedränge zum Beispiel, kann es schnell passieren, dass ein Urlaubsdieb einen Griff in eure Handtasche wagt und davon kommt. Bei einer so dichten Menschenmasse entgeht euch selbst ein kleines Ruckeln und Ziehen an eurer Ausrüstung. Deshalb ist es hier besonders wichtig eure Tasche eng am Körper zu tragen und stets ein Auge darauf zu haben. Geldbeutel und anderes solltet ihr aus euren Hosentaschen nehmen und in eine sichere Innentasche oder am besten ganz in euren Rucksack verstauen. 

    Tipp: Taschen mit Sicherheitsfunktionen

    Pacsafe

    Wenn ihr euren persönlichen und mobilen Hotelsafe haben wollt, dann lohnt sich die Investition in eine Tasche der Marke Pacsafe.

    Die sind nämlich speziell für den Diebstahlschutz konzipiert. Mit intelligenten Verschlusssystemen, einer Schnittfesten Oberfläche, unzähligen Geheimfächern und Sicherheitsvorkehrungen, habt ihr auf euren Reisen und im Alltag einen Begleiter, der euch zusätzlichen Schutz gewährt.

    Toller Bonus: Sicherheit und Umwelt

    Pacsafe kündigt bis 2025 den kompletten Verzicht auf Primärkunststoffe an und stellt in der neuen FS20-Kollektion bereits einen Großteil der Styles auf recycelte Materialien um.

    Tragt eure Handtasche stets auf der Straßen abgewandten Seite. Diebe versuchen häufig von Mofas oder Fahrrädern aus Taschen zu entreißen. Ganz wichtig: Lasst Sie die Tasche lieber los, bevor ihr euch verletzt und merkt euch gegebenenfalls das Kennzeichen! 

    Werdet ihr angerempelt oder angesprochen kann dies ein Ablenkungsmanöver für einen Taschendiebstahl sein. Seid deshalb hier besonders wachsam!

    Seid vorsichtig wenn ihr von Fremden eingeladen werdet.

    Werdet Ihr von (Lands-)Leuten gebeten, ihnen mit Bargeld aus einer vermeintlichen Notsituation zu helfen, solltet ihr stets an die Deutsche Botschaft oder ein deutsches Konsulat verweisen. Diese bieten in echten Notfällen Unterstützung. 

    Insektenschutz: Kleidung


    Was tun bei einem Raubüberfall?

    Solltet Ihr doch einmal Opfer eines Raubes werden, provoziert die Täter nicht und gebt die geforderten Wertgegenstände heraus. Schaut, dass ihr die Polizei alarmieren könnt und wendet euch an die nächstgelegene Botschaft.  Dort erhaltet ihr einen Ersatz für eure Ausweispapiere. Bank- und Kreditkarten sollten umgehend gesperrt werden und falls das Handy auch weg sein sollte, solltet ihr auch eure SIM-Karte sperren lassen.

    Ganz wichtig: Eure Gesundheit geht vor. Alles Materielle könnt ihr ersetzten und austauschen. 

    Wildnistage by engelhorn

    Natürlich solltet ihr euren Urlaub genießen und keinesfalls hinter jeder Person einen Dieb oder Betrüger vermuten. Die meisten Menschen sind Touristen gegenüber freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Dennoch solltet ihr euch ein gesundes Misstrauen bewahren und die eben genannten grundsätzlichen Sicherheitsregeln beachten. 

    Und damit wir wünschen wir euch eine erholsame und schöne Zeit im Urlaub!
    Newsletter