Laufschuh des Monats - Salomon Speedcross 5

    Mitte Januar war es endlich soweit. Ich erhielt den Testschuh von Salomon, noch vor dem Release im Februar! Das war schon ein aufregendes Gefühl, da den Schuh ja offiziell noch niemand sehen durfte, was sich beim Testen natürlich nicht ganz vermeiden lässt ;-).

     Für mich persönlich kam der Schuh genau zum richtigen Zeitpunkt! Die feuchten Verhältnisse der letzten Monate brachten meinen bisherigen Trailschuh, den Salomon Sense Ride,  des Öfteren an seine Grenzen. Genau hier setzt der Salomon Speedcross 5 an. Ich habe ihn unter verschiedenen Bedingungen getestet und das Ergebnis spricht für sich. Doch dazu später mehr!

    Mehr Ausdauer durch die richtige Ernährung

    Über den Salomon Speedcross 5

    Besonders der ausgezeichnete Grip wird von Salomon für den Speedcross 5 beworben. Erreicht wird dieser Grip mit den sogenannten Chevron-Stollen und dem bewährten Conta-Grip-Sohlendesign. Jene Außensohle hat sich bei dieser Neuauflage im Gegensatz zum Speedcross 4 verändert. Sie kommt mit weniger, aber dafür breiteren Stollen. Des Weiteren ist das Obermaterial nun nahtfrei geschweißt. und sorgt somit für eine noch angenehmere Passform. Der Speedcross 5 hat eine Sprengung von 10 mm und ist für 130 € zu haben!


    Passform

    Der Schuh sitzt vergleichsweise eng, aber dennoch sehr angenehm. Mein Fuß wird von der Sohle bis zum Schnürsystem passgenau umschlossen. Fast wie eine Socke! Trotzdem ist im Zehenbereich noch genügend Platz fürs bergab laufen.

    Super praktisch ist hierbei auf jeden Fall die Quicklace-Schnürung, die man auch von anderen Salomon Schuhen kennt. Mit nur einem Handgriff könnt ihr den Speedcross 5 ganz easy zuziehen oder lockern.

    Auch bei Kälte Easy Laufen!

    Dämpfung und Sohle

    Angenehm aufgefallen ist mir auf Anhieb die komfortable Ortholite-Innensohle. Hierdurch ist der Schuh spürbar gut gedämpft und auch bei langen Trails, wenn ihr mal länger als 2 h unterwegs seid, machen die Füße alles ohne Weiteres mit.

    Die großen Stollen graben sich regelrecht in den Untergrund und ihr rutscht einfach nicht weg. Ob auf Sand, Schlamm, nassem Fels/Asphalt oder gar Schnee – Ich hatte immer ausgezeichneten Halt bei meinen Testläufen!

    Mit einer Laufanalyse zum besseren Läufer werden

    Fazit

    Ich habe den Salomon Speedcross 5 ausgiebig auf unterschiedlichem Terrain und vor allem bei nasskalten winterlichen Bedingungen getestet. Das Ergebnis ist eindeutig. Der Schuh hat mich mehr als überzeugt und ich kann ihn allen Trailläufern nur wärmstens empfehlen. Ob Anfänger oder Profi, kurze oder längere Distanz, Sonne, Regen oder Schnee – der Laufschuh des Monats aus dem Hause Salomon ist einfach jeder Herausforderung gewachsen und vor allem bei schlechten Bedingungen, wenn man mit so manch anderem Schuh keinen Spaß mehr hat, wird der Speedcross 5 gerade erst so richtig warm!

    Falls ich jetzt euer Interesse geweckt habe, schaut doch einfach mal bei mir in der Laufabteilung vorbei und probiert den Schuh an. Ich würde mich freuen!
    Newsletter