Insektenschutz: Kleidung - Tipps und Tricks gegen lästige Mücken

    Der Sommer ist ja schon was tolles: Eis essen, schwimmen, draußen grillen... und dazu werden wir mit toller gebräunter Haut beschert, wofür wir nur entspannt liegen müssen. Wenn da nur nicht dieses lästige Summen wäre, welches oftmals als Ankündigung für einen kleinen Piekser gilt. Eine Mücke vor ihrem Angriff zu erwischen ist nicht immer einfach. Vor allem da man sie kaum auf der Haut spürt. Wir zeigen euch Tipps und Tricks, wie ihr euch erfolgreich gegen die kleinen Biester wehrt und euch allein mit der richtigen Kleidung schützt.

    5 Outdoorskills, die wir diesen Sommer lernen

    Richtige Kleidung

    Gut zu wissen: Mücken fühlen sich durch dunkle Flächen angezogen und gehen daher nicht so gerne auf Menschen, die eher hell bekleidet sind. Daher empfiehlt sich, schon mal auf lange und helle Kleidung zu setzen, um die möglichen Angriffsflächen zu minimieren. Ganz Pieks-sicher ist man dann allerdings noch nicht, da Mücken extrem stark auf den Ausstoß von Schweiß reagieren und sich dann selbst bei heller Kleidung durch die Kleidung durchpieksen.

    Rund 40 % der Mückenstiche gehen durch die Kleidung hindurch

    Um diesem Schicksal zu entgehen, hilft nur eines: Imprägnierung der Kleidung.

    Darf ich im Wald übernachten?

    Imprägniermittel

    Ob auf Reisen oder zu Hause: Bei der Mückensaison ist es extrem hilfreich die eigene Kleidung zu imprägnieren. Nur so hält man sich die lästigen Mücken vom Leib und und man kann ganz entspannt und Stichfrei durch den Sommer spazieren. Darüber hinaus sind bei Reisen in den Tropen imprägnierte Kleidungsstücke nicht nur praktisch, sondern wegen der Malaria-Gefahr  auch oft unerlässlich. 

    Das Auftragen des Imprägniermittels solltet ihr am besten im Freien übernehmen, da beim Einsprühen ein starker Geruch entsteht. Außerdem dauert es einige Tage bis der Geruch verfliegt und die Kleidung gut transportiert werden kann. Die imprägnierten Stoffe haben für den Menschen zwar keine gesundheitlichen Auswirkungen, das Auftragen an sich sollte jedoch nicht von Schwangeren selbst übernommen werden. Kinder sollten alt genug sein, die Kleidung nicht mehr in den Mund zu nehmen...

    Darf ich im Wald Feuer machen?

    Kleidung mit integriertem Mückenschutz

    Eine Möglichkeit sich das Imprägnieren zu sparen, ist Kleidung mit integriertem Mückenschutz zu kaufen. Diese sind oft auf tropische Verhältnisse abgestimmt und der Schutz überdauert in der Regel mehrere Waschungen. Einige Modelle bieten sogar neben dem Schutz gegen Mücken auch permanenten Schutz gegen Zecken und sind teilweise völlig Insektenabweisend. Dazu haben viele Kleidungsstücke einen zusätzlichen Sonnenschutzfaktor UPF40+ und sind feuchtigkeitsabweisend.

    Hier sind einige Modelle mit integriertem Mücken-und Insektenschutz

    Damen

    Work & Travel: Was darf ich nicht vergessen?

    Herren

    Wildnistage by engelhorn

    Neben der Imprägnierung gibt es auch noch andere Kleidungs-und Ausrüstungformen mit eingebautem Insektenschutz

    Und sollte dennoch eine Mücke auf eurer Kleidung landen und zum Stich ansetzen, hilft immer noch ein guter Klapser mit der flachen Hand...

    Na dann, genießt den Sommer!
    Newsletter