IM Test: Under Armour Cold Gear Running Setup mit dem brandneuen HOVR Phantom NC Laufschuh

    Hallo, mein Name ist Mike und ich arbeite bei engelhorn sports als Verkaufsberater in Sachen Snowboards, Skate und Biking. Ich darf heute die brandneuen Under Armour HOVR Phantom Runningschuhe samt Running Setup testen. Zuerst muss ich sagen, dass ich nicht der typische Läufertyp bin. Es sind mehr Sportarten wie Snow- und Skateboarding bzw. alles was man auf einem Board machen kann, was mein Interesse und langjährige Leidenschaft Inne hat. Da diese Sportarten aber nicht genug für die Ausdauer tun, ist Laufen eine super Ergänzung, um die Pumpe auf Vordermann zu bringen. Daher treibt es mich dann doch ab und an nach draußen, um mir eine gewisse Grundfitness zu erarbeiten.

    Beim Laufen genieße ich sehr die Ruhe, deswegen gehe ich entweder in aller Frühe oder zum späteren Abend nach draußen. Meine Strecken bewegen sich zwischen Asphalt und Waldwegen, weswegen für mich ein bequemer und gut gedämpfter Laufschuh das A und O ist. Umso größer war die Freude, als ich den HOVR Phantom in den Händen halten durfte. 

    Under Armour HOVR Phantom NC

    Es fällt einem sofort auf, dass der Schuh sehr leicht und sportlich daher kommt. Er ist schlank und einteilig geschnitten und hat ein angenehmes weiches Material. Somit ist der Einstieg sehr einfach, weil man wie in eine Socke hineinschlüpft. Der enge Schnitt und das leichtgewichtige Threadborne Material legt sich schön dicht um den Fuß und man hat keine luftigen Stellen oder zuviel Platz. Beim Laufen fühlt man sich angenehm gebettet, dies liegt zum einen an der weichen Sohlenkonstruktion, zum anderen an der stabilen Fersenkappe die einem Sicherheit und Halt gibt. Ebenso ist die Speedform 2 Einlegesohle unheimlich bequem. Um den optimalen Halt zu erzeugen lässt sich über die Schnürung natürlich nochmal einiges an Druck aufbauen.

    Gerade auf hartem Untergrund zeigt die Sohle ihre Stärken und vermittelt ein tolles Laufgefühl, nicht zuletzt durch das griffige, durchgehende Gummi Profil. 

    Somit stellt Laufen auf glatten Oberflächen auch keine Schwierigkeit dar. Da der Schuh Einteilig ist und keine Zunge hat, entstehen keine Unangenehmen Druckstellen bzw. Reibungen. Das Design ist stylisch und urban gehalten, was den Schuh auf jeden Fall auch Alltagstauglich macht. Für mich ein absolut gelungenes Produkt und durch die coole Optik ein Schuh, den ich auch im Alltag tragen werde.

    Under Armour Run True Lauftight

    Die Lauftight wirkt direkt hochwertig und macht einen starken Eindruck. Durch den ultraengen Schnitt musste ich mich ein wenig in die Tight hinein kämpfen, was aber auch gleichzeitig das große Plus der Hose ist. Das Material liegt an wie eine zweite Haut und ist unglaublich leicht. Eine integrierte Innenhose gibt zusätzlichen Halt und der 4-Way-Stretchstoff gibt Beweglichkeit in alle Richtungen. Beim Laufen ein sehr tolles Gefühl. Es rutscht und zwickt nichts und man fühlt sich angenehm leicht. Seitlich bietet die Hose eine kleine Tasche mit Reißverschluss, ebenso wie an den Bündchen am Hosenende. Die Logos der Hose sind reflektierend, für Läufe bei schlechten Lichtverhältnissen. Insgesamt ist die Hose sehr bequem zu tragen.

    Under Armour Speedpocket Shorts

    Zum Testen gab es auch eine Laufshort. Das gefällt mir besonders gut, denn ich trage grundsätzlich Shorts über meinen Tights. Die Speedpocket Short passt sich wunderbar in das Gesamtbild ein, ist sie doch ebenso sportlich schlank und stretchy geschnitten wie die Tight selbst. Die Short hat Netzstoffeinsätze und Taschen, was sie zusätzlich Atmungsaktiver macht. Für mich ein kleines Highlight, ist die Low Profile Tasche im Bund der Hose. Dort kann man das Handy bzw. MP3 Player verstauen. Wie auch bei der Tight, ist das Logo reflektierend für Läufe bei schlechtem Licht. 

    Under Armour Cold Gear Kompressionsshirt 

    Eng, enger, am engsten! Das Kompressionshirt ist tatsächlich ultraeng geschnitten. Um in das Shirt hineinzukommen hatte ich schon ein wenig Mühe. Das gleiche Spiel beim Ausziehen. Wenn man nicht gerade eine sportlich schlanke Figur hat, ist das ein kleiner Kampf. Angezogen zeigen sich allerdings die Vorzüge des Shirts. Das strukturierte doppelschichtige Gewebe liegt dank seiner gebürsteten Innenseite sehr geschmeidig am Körper an. Der 4-Way-Stretchstoff sorgt trotz Kompression für ein super Tragegefühl. Die Nähte reiben nicht und man bleibt schön auf Temperatur.

    Under Armour Cold Gear Reactor Fleece Hoodie mit Reißverschluß 

    Toll, dass es dieses Teil gibt, denn ich liebe Hoodies und ich bin verfroren. Der Hoodie ist aus schönem weichen Fleecematerial gefertigt. Genau das Richtige für die kalten Tage, denn Fleece wärmt auch im feuchten Zustand. Somit ist schwitzen beim Laufen das kleinste Problem. An den Seiten sorgen Netzstoff-Seitenteile dafür, dass Luft vernünftig zirkulieren bzw. abdampfen kann. Man bleibt immer auf Temperatur und die Wärme wird dennoch abgeführt wenn es nötig ist. Der Hoodie hat einen bequemen Schnitt der nicht zu stark einengt. Die Taschen an den Seiten haben Reißverschlüsse, somit geht nichts verloren. Ein Teil was man durchaus auch mal zwischendurch tragen kann.

    FAZIT

    Abschließend kann ich sagen, dass die Under Armour Produkte sehr angenehm und wertig sind. Die Teile haben eine tolle Atmungsaktivität und funktionieren in der Kombination wunderbar miteinander. Die Optik ist schlicht und stylish, was mir persönlich besonders gut gefällt. An das ultraenge Tragegefühl wird sich so mancher gewöhnen müssen, jedoch ist dies schnell verschwunden, sobald man im Training ist. Dort zeigen die Textilien ihre Stärke. Man spürt das Material kaum auf der Haut und hat ein super leichtes Tragegefühl. Ein Highlight ist der Schuh. Zum einen hat seine Optik absoluten Style, was ihn ohne Frage auch zum Alltagsschuh werden lässt, zum anderen ist sein Tragekomfort als Laufschuh überragend. So mancher Sneaker Head wird seine Freude damit haben. Ein tolles Setup mit dem ich jetzt erstmal richtig Spaßhaben werde!

    Greetings, Mike

    Shop Here

    Newsletter