Frühjahrswanderungen mit Hütten-Einkehr unter 1.700hm

    Der Schnee schmilzt, die Natur erwacht aus dem Winterschlaf und man bekommt wieder Lust auf eine schöne Wanderung in der lieblichen Frühjahrsluft… und dann fährt man in die Berge und muss dort noch durch knietiefen Schneeharsch auf Nordhängen stapfen! Im Frühjahr unterschätzt man oft, dass in den höheren Lagen der Frühling noch nicht so schnell ankommt wie in den Städten. Hier ein paar Tipps für niedrig gelegene Touren, die auf Grund ihrer Südhang-Lage schon früh im Jahr für Wanderungen taugen.

    Hirschberg

    Der Hirschberg ist die Genusstour schlechthin vom Tegernsee aus. Von der Söllbachklause wandert man auf unschwierigen Spazierwegen, nur der Gipfelanstieg zum Schluss ist etwas steiler. Einkehren kann man im Hirschberghaus, welches praktischerweise fast das ganze Jahr geöffnet hat.

    Dauer/Länge:935hm, 6 Stunden

    Höchster Punkt: Hirschberg, 1.670m

    Startpunkt: Bad Wiessee

    Schwierigkeitsgrad: leicht

    Einkehrmöglichkeit:Hirschberghaus (nahezu ganzjährig geöffnet), Bauer in der Au

    Tegernseer Hütte

    Die Tegernseer Hütte befindet sich auf 1.650m und der Wanderweg, der mäßig steil in vielen Kurven durch den Wald hinaufführt, ist an einem Südhang gelegen. Hier hat man also schon früh im Jahr Chancen auf Schneelosigkeit. Die Terrasse der Hütte ist ebenfalls nach Süden gelegen und damit ein perfekter Ort, um Sonne zu tanken.

    Dauer/Länge:850hm, 5 Stunden

    Höchster Punkt: Tegernseer Hütte, 1.650m

    Startpunkt: Bayerwald

    Schwierigkeitsgrad: leicht

    Einkehrmöglichkeit:Tegernseerhütte (ab 2. Maiwochenende!)

    Pürschling

    Der Pürschling mit dem ganzjährig geöffneten August-Schuster Haus wartet mit einer tollen Aussicht und einem wunderschönen Weg durch den südlich gelegenen Linderwald auf. Zusätzlich kann man noch Schloss Linderhof besuchen.

    Dauer/Länge:623hm, 3,5 Stunden

    Höchster Punkt: Pürschling, 1.566m

    Startpunkt: Linderhof

    Schwierigkeitsgrad: leicht

    Einkehrmöglichkeit: August-Schuster Haus (ganzjährig geöffnet)    

    Jochberg

    Den Jochberg mit seinem einmaligen Panorama auf den im Frühjahr noch verschneiten Karwendel kann man über eine schöne Rundwanderung entlang des Walchensees erreichen. Man startet dabei vom Parkplatz in Urfeld aus. Die Jochbergalm unterhalb des Gipfels ist allerdings erst ab Juni geöffnet.

    Dauer/Länge:715m, 4,5 h

    Höchster Punkt: Jochberg, 1.565m

    Startpunkt: Urfeld

    Schwierigkeitsgrad: leicht

    Einkehrmöglichkeit:Jochbergalm

    Fockenstein

    Die wildromantische Wanderung zum Fockenstein und zur Aueralm gehört zu einer der schönsten Wanderungen am Tegernsee. Zunächst auf einer breiten Forststraße, später über gemütliche Bergwege geht es bergauf, in der Aueralm kann man ganzjährig einkehren und bayrische Schmankerl genießen.

    Dauer/Länge:750m, 4,5 h

    Höchster Punkt: Fockenstein, 1.545m

    Startpunkt: Waldparkplatz in Abwinkl am Tegernsee

    Schwierigkeitsgrad: leicht

    Einkehrmöglichkeit:Aueralm



    Newsletter