Die perfekte Packliste für Skitouren

    Endlich fängt die Skisaison an und wir können unsere 7 Sachen packen, um die Wochenenden schönen Skitouren zu widmen. 

    Doch was muss man alles dabei haben, um perfekt ausgestattet zu sein? Ich habe für euch eine Packliste erstellt, in der steht, was ihr alles für eine Skitour benötigt. 

    Rucksack

    So klein wie möglich, so groß wie nötig ist meine Devise. Ich verwende einen Rucksack mit 20 Litern, das reicht für ausgedehnte Tagestouren und schränkt bei der Abfahrt nicht zu sehr ein. Praktisch: ein breiter Hüftgurt (damit nichts rumwackelt) und ein integrierter Rückenprotektor (bei unfreiwilligem Bodenkontakt & damit der Inhalt nicht unangenehm auf den Rücken drückt).

    Piepser

    Ist immer dabei, wenn man neben der Piste unterwegs ist. Immer! Sobald ihr das gesicherte Gebiet verlasst, solltet ihr auch einen Funktionscheck machen, teilweise gibt es in beliebten Tourengebieten einen Testpunkt, der euch ein Signal gibt, wenn euer Piepser sendet. Ansonsten stellt sich ein Mitfahrer mit auf Suchmodus eingestelltem Piepser auf und der Rest der Gruppe geht mit ca. 10 m Abstand an ihm vorbei. Ganz wichtig auch: üben, üben, üben, damit im Fall der Fälle keine Zeit verloren geht.

    Lawinensonde: Für die Feinortung

    Gerne etwas robuster, das Ding muss stabil und steif genug sein, damit man auch in einem harten Lawinenkegel graben kann.

    Handy

    Für den Fall der Fälle. Das Handy sollte immer dabei sein. 

    Sonnen- und Skibrille

    Habe ich in der Regel nur beim Aufstieg auf. Wichtig: dunkle Gläser, denn wenn die Sonne scheint, ist's gleich richtig hell! Skibrille: Für die Abfahrt (mir ist's hinter einer Sonnenbrille zu "luftig").

    Handschuhe

    Mindestens 2 Paar Handschuhe, dünnere für den Aufstieg und warme für die Abfahrt.

    Klamotten

    Ich bin hier eher auf der sparsamen Seite unterwegs und habe in der Regel nur eine zusätzliche warme Schicht für die Abfahrt dabei. Aus Platz- und Gewichtsgründen bietet sich hier Primaloft oder Fleece an, bei sehr niedrigen Temperaturen auch beides.

    Kopfbedeckung

    Mütze oder Stirnband für den Aufstieg, Helm für die Abfahrt.

    Helm

    Auf dem Bild leider nicht zu sehen, meine Meinung nach gehört er aber bei jeder Tour dazu. Pisten sind eisig und hart, zudem ist man auch nicht gerade allein unterwegs. Im Wald stehen überall Bäume herum und oberhalb der Baumgrenze lauern tückische Steine unter der Schneeoberfläche

    Eispickel

    Nicht unbedingt Standardausrüstung, je nach Verhältnissen aber angebracht.

    Steigeisen

    Ebenfalls nicht Pflicht, aber im hochalpinen, ausgesetzten Gelände sicherlich kein Fehler.

    Ansonsten empfiehlt sich natürlich noch etwas Proviant, der halbwegs vor der Kälte geschützt werden sollte. Wer auf dem Gipfel schon einmal versucht hat, seine Wurstsemmel aufzutauen, weiß was ich meine...

    Die restliche Ausrüstung (Ski, Schuhe, Stöcke) versteht sich von selbst und auch die passenden Klamotten solltet ihr nicht zu Hause vergessen, dann steht einer Skitour eigentlich nichts mehr im Wege.

    Packliste Skitour: 

    Newsletter