Relax - 5 Anzeichen dafür, dass du einen Gang herunterschalten solltest

    Gerade Sportler finden in einem Workout ihren Ausgleich zum stressigen Alltag. Doch wie merken wir, dass selbst der Sport nicht mehr zur Entspannung führt und wir einen Gang herunterschalten sollten?

    Diese 5 Anzeichen zeigen, dass ihr euch zu viel zumutet.

    1. Ihr könnt nicht mehr abschalten

    Egal ob beim Sport oder Zuhause, immer schleppt ihr bestimmte Gedanken mit euch herum. Selbst abends im Bett könnt ihr nicht aufhören darüber nachzudenken.

    Stress fängt immer im Kopf an, versucht die Reißleine zu ziehen, bevor es zu spät ist!

    2. Ihr schlaft schlechter

    Nachts regeneriert sich euer Körper. Wenn ihr unter Stress steht, schüttet der Körper jedoch Cortisol aus und verhindert das Einschlafen. 

    Wenig Schlaf führt zu noch mehr Stress, der euch auch in den folgenden Nächten nicht zur Ruhe kommen lässt.

    Leider ist dies ein Teufelskreis, der nur schwer zu brechen ist.

    3. Ihr macht keine Fortschritte mehr

    Steht euer Körper unter Stress - egal ob dieser durch Sport oder die Arbeit hervorgerufen wurde - stagniert der Trainingsfortschritt.

    Statt sich zu entspannen, trainieren wir erst recht mehr, um das geplante Ziel zu erreichen. Doch genau das ist der falsche Weg. Gebt eurem gesteckten Ziel, sogar lieber etwas mehr zeitlichen Spielraum.

    Der Rest-Day ist wichtig - Hier erfahrt ihr, wie ihr ihn richtig verbringt!

    4. Ihr seid häufig krank

    An Leuten, die regelmäßig trainieren, gehen die Erkältungswellen eigentlich oft spurlos vorbei. Wenn ihr allerdings plötzlich alle paar Wochen mit einer Erkältung oder anderen Beschwerden kämpft, solltet ihr auf die Bremse treten.

    5. Ihr seid lustlos

    Dinge, die euch normalerweise Freude bereiten, machen plötzlich keinen Spaß mehr. Ihr funktioniert nur noch.

    Treffen mit Freunden oder Trainingseinheiten werden zum nervigen Termin im Kalender.

    Wenn diese Anzeichen auf euch zutreffen, solltet ihr euch eine Auszeit nehmen.

    Nehmt euch einen Tag an dem ihr euch nur um euch selbst kümmert. Außerdem solltet ihr generell versuchen, den Stress so gut wie möglich aus eurem Alltag zu verbannen.

    Ihr wisst nicht wie? Wir haben 10 Tipps gegen Stress für euch!

    Achtet zudem darauf, genug zu schlafen, um den Stress nicht zu erhöhen und pro Tag Minimum zwei Stunden Freizeit einzuplanen.

    So solltet ihr stressfrei durch den Alltag kommen. Und merkt euch immer eines:

    99% der Dinge, um die ihr euch Gedanken macht, werden nie passieren!

    Bildquelle: unsplash.com

    Newsletter