5 Orte in Island die Du besuchen musst und was du dafür einpacken solltest!

    Wen ich mich in meinem Freundeskreis umhöre, höre ich immer ein Reiseziel, welche alle besuchen möchten! ISLAND - ist das zurzeit das angesagteste Land. Nicht nur, dass sie uns schon seit der EM 2016 als Volk begeistert haben, auch die Landschaften in Island sind einfach atemberaubend. Also warum sich das ganze nicht Mal näher anschauen. Damit ihr auch wisst, welche schönen Orte  ihr auf keinen Fall verpassen solltet, und was ihr unbedingt mitnehmen müsst, haben wir uns für euch schlau gemacht!

    1. Golden Circle

    Der "Gullni hringurinn", oder auch goldener Ring genannt, ist eine Reiseroute im Südwesten von Island. Auf dem Plan stehen hier der Besuch vieler verschiedener Geysire, den Wasserfällen Gulfoss und Öxarárfoss sowie viele weitere Naturschauspiele im Nationalpark. Für eine Route wie diese müsst ihr auf so ziemlich alle Wetterlagen vorbereitet sein. Auch ein gutes Schuhwerk ist, genauso wie eine Wind- und Regenjacke unerlässlich! 

    2. Die Blaue Lagune

    In der nähe des Golden Circle, liegt auch die blaue Lagune. Eigentlich ist diese als "Abfallprodukt" des Geothermiekraftwerkes entstanden, doch heute ist sie eine der Hauptattraktionen Islands. Aber wie kommt es mitten in Island zu einem Heißwassersee?! Das Kraftwerk fördert das Meer- und Süßwassergemisch aus etwa 2 KM tiefe an die Oberfläche. Im Untergrund hat das Wasser eine Temperatur von etwa 240°C! An der Oberfläche hat der See im Durchschnitt eine Temperatur von 37-42°C. Doch nicht nur, dass das Wasser wärmt, nein es lindert auch nachweislich Schuppenflechten und andere Hautkrankheiten. Hierfür braucht ihr natürlich eins: Badekleidung!

    3. Whale Watching

    Warum nicht auch die großen Riesen im Meer beobachten?! Ganze 23 verschiedene Walarten könnten in Island gesichtet werden. Darunter berühmte Gattungen wie Orcas, Blauwale oder Buckelwale! Ein ganz bekannt Orca kommt sogar aus Island. Keiko, der Hauptdarsteller des Filmes Free Willy, stammte ursprünglich aus Island. Ganz ehrlich, wir können auch verstehen, wenn er lieber in Island geblieben wäre. 

    Bei einer Whale Watching Tour solltet ihr euch unbedingt vor dem kalten Wasser schützen, eine Regenjacke und Regenhose sind unerlässlich! Achtet darauf, dass sie auch eine ordentliche Wassersäule hat!

    4. Jökulsárlón die Gletscherlagune

    Wer an Island denkt, der denkt an viel Eis, kälte und atemberaubende Landschaften! Genau das bekommt ihr alles an der Jökulsárlón, der Gletschlagune im Südosten Islands! Die Landschaft, die schon etliche Filme verschönert hat, ist eindeutig einen Tagesausflug wert! Doch aufgepasst, eine Dame wollte hier schon einmal ein Bild auf einer Eisscholle machen und wurde davongetrieben. Also immer brav aufpassen. Und wenn sowas doch passieren sollte, dann passt auf, dass ihr etwas warmes anhabt!

    5. Gemütliche City Tour durch Reykjavik

    Nach den ganzen spannenden Tagesausflügen wird es Zeit für einen entspannten Trip durch die wunderschöne Stadt Reyjkavik. Probiert die Köstlichkeiten des Landes in den kleinen Bäckereien! Besonders die Zimtschnecken sind ein wahrer Genuss! Doch es gibt auch unglaublich schöne Bauten zu entdecken, und das wichtigste von Island - die Bewohner! Kommt mit den Einheimischen in Kontakt und lernt die Lebensweisheit der Isländer kennen! Es ist ein noch größerer Genuss als die Zimtschnecken!

    Newsletter