Nach Oben
Der Weg nach Kanada Der Start unserer großen Reise ist ein bisschen unentspannt, denn unser 90 Tagesvisum für Amerika läuft aus und wir müssen die mehr als 1000 Kilometer von North Carolina (wo wir den Bus umgebaut haben) an die kanadische Grenze in zwei Tagen fahren, um rechtzeitig aus den USA zu sein. Felix sitzt zum ersten Mal am Steuer und rangiert, als hätte er sein ganzes Leben nichts anderes gemacht. Trotzdem sind 500 Km am Tag in unserem Schlachtschiff anstrengend und mit durchschnittlich 90 Km/h auch ziemlich langwierig. Da wir an den Niagara Fällen die Grenze überqueren, werden wir wenigstens sofort belohnt. Die tosenden Wasserfälle sind ein schöner Auftakt für die Reise. Als nächstes steht der erste Campingplatzbesuch und damit der Moment der Wahrheit an. Werden unsere Elektrik und Wasseranschlüsse funktionieren? Stromkabel eingesteckt – Licht geht – Test bestanden. Schlauch angeschlossen – Wasserhahn geht – Es tropft aus dem Boiler. Misst. Nach 3 langen Umbau Monaten hab
Wie kommt man auf so eine Idee? Spulen wir einmal knapp 8 Wochen vor die Abreise. Korrekt, die Idee mit einem alten Schulbus durch die USA zu gondeln, kam uns erst 8 Wochen vor Abflug! Verrückt? Vermutlich! Naiv? Auf jeden Fall! Die meisten Leser kennen Felix wahrscheinlich auf Grund seiner letzten Reise "Pedal the World" (hier geht es zum Film) und konnten es kaum erwarten, ihn nun auch auf der Expedition Happiness zu begleiten - zumindest virtuell. Ich, Selima – besser bekannt als Mogli, habe ihn damals auf der Reise kennengelernt und bin dieses Mal natürlich von Anfang an dabei. Nach seiner Heimkehr habe ich die Filmmusik zu der Doku komponiert (hier geht es zu meinem Musikvideo), und die Geschichte zu seiner Reise geschrieben (hier geht es zum Buch), während er den Film zur erfolgreichsten Doku 2015 gemacht hat. Seit 3 Jahren sind wir ein Paar und lebten vor Abreise in einem schicken Loft in Berlin. Das ist zwar nicht unsere Traumstadt, aber die Wege in der Kreativszene sind dort
Felix auf "Pedal the World"
Mogli Musikvideo
"Rudi" im Loft
Newsletter