Nach Oben
von Helen
Ob es ein schon länger geplanter zweiwöchiger Campingurlaub oder ein spontanes Wochenende in den Bergen ist – eine Packliste fürs Camping ist immer hilfreich. Und je öfter man selbst campen geht, desto mehr Tricks und Geheimtipps sammelt man an, die ich jetzt hier mit euch teilen will. Diese Tipps und Tricks brauchst du unbedingt für deinen Campingurlaub! Camping Ausrüstung: Schlafen Sofern man kein luxuriöses Wohnmobil oder einen Campingbus besitzt, schläft man im Zelt – oder wenn es der Platz zulässt – mal für eine Nacht im Auto. In beiden Fällen braucht man natürlich eine bequeme Unterlage und einen Schlafsack. Den Schlafsack muss man natürlich je nach Jahreszeit wählen. Eine zusätzliche Fleecedecke zum Einkuscheln nach dem Essen ist keine schlechte Idee – wenn es dunkel wird, kann es schnell kühl werden. Bei Zelten gibt es eine riesige Auswahl. Ein Zweimannzelt ist immer eine gute Option und bietet auch alleine viel Platz. Eine sinnvolle Ergänzung zum Zelt ist eine einfache wasser
Was auf einem Campingurlaub nicht fehlen darf
von Helen
Ich habe drei Szenarien durchgespielt, die für die meisten Touren-Suchenden relevant sind: Einmal die Suche nach einer bestimmten Tour (hier: der Klettersteig zur Lamsenspitze im Karwendel – eine sehr beliebte Tour), zweitens die Suche nach einer Tour auf einen Berg in Garmisch, den ich vom Ort aus gesehen habe und nun recherchieren möchte (Kramerspitz), und drittens möchte ich gerne wissen, welche Wandertouren es um Oberstdorf herum gibt, die sich für nächstes Wochenende eignen würden und nicht mehr als 600 Höhenmeter
Im Vergleich: 5 große Websites für deine Tourensuche
Übersicht Tourenvergleich
von Helen
War es früher nicht uncool, mit Stöcken in die Berge zu gehen? Wirkten die Stöcke-Wanderer nicht ein bisschen wie übermotivierte Weicheier? So wie es auf der Skipiste mittlerweile total normal ist, einen Helm zu tragen, gehören Stöcke zum Wandern und Trekking mit dazu. Und ebenso sinnvoll sind sie auch. Vorteile von Wanderstöcken Vor allem beim bergab Gehen zeigt sich der Vorteil von Wanderstöcken: Die Kniegelenke werden dabei ca. 36% mehr entlastet als beim Wandern ohne Stöcke. Man kann besonders in unebenem Gelände b
von Helen
Nach einem langen Winter sind wir oft noch nicht fit genug, eine komplette Tagestour zu unternehmen. Dann empfiehlt es sich, dass man eine Tour wählt, bei der man eine Strecke durch die Seilbahn ersetzen kann. Am besten den Abwärtsweg, denn man möchte ja schon auch etwas trainieren. Optionen gibt es viele, hier ein paar für euch zur Auswahl. Blomberg Der Blomberg ist der Hausberg von Bad Tölz und eine der bekanntesten Anfänger, Einsteiger und Familienwanderberge. Dementsprechend viel ist dort auch an sch
Frühjahrswanderungen mit Seilbahn
Wendelstein
Herzogenstand
von Helen
Die Drei Zinnen sind eines der beliebtesten Ziele und Foto-Objekte der Alpen und dementsprechend viele Bergliebhaber pilgern Jahr für Jahr an den Fuß dieser drei Giganten. Man kann sich entweder von der Südseite über die Mautstraße und das Rifugio Auronzo nähern – diese Strecke nutzen die meisten, die nur schlecht oder gar nicht zu Fuß sind, oder man wählt die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung von Norden aus über das Altensteintal. Anfahrt Von Sexten aus fährt man mit dem Auto oder dem Bus das Fisc
von Helen

Am Sonntag hatte ich euch schon gezeigt, welche Kleidungskombis ich zu verschiedenen Outdoor-Aktivitäten trage. Heute zeige ich euch Kleidungstücke, die richtig gut zum kombinieren geeignet sind. Let's go! 1. Eine dünne (!) Softshelljacke oder Windjacke Ich hatte schon viele verschiedene Outdoorjacken und man merkt ja immer nach einiger Zeit erst, welche eigentlich immer im Rucksack landet und welche man nicht gerne anzieht. Ich muss gestehen, dass ich meine GoreTex Pro Shell nur zum Skifahren

von Helen
Zermatt… ein Name, der zum Träumen anregt. Was einem als erstes durch den Kopf schießt, wenn man Zermatt hört, ist - neben Matterhorn und Skifahren: teuer, teuer, teuer! Die Frage stellte sich uns also, wie wir einen Skitag in Zermatt verbringen können, ohne uns aus dem Leben zu zahlen. Die Antwort ist: Unmöglich. Es gibt zwar Wege, die Kosten zu minimieren, aber letztendlich muss man das Ganze als ein Erlebnis sehen, und das ist es definitiv! Die Anreise Wir fahren mit dem Auto bis nach Täsch, wo Ende Gelände für alle
Gornergrat
von Helen
Es gibt viele schöne Orte in den Alpen, und auch viele tolle Skigebiete. Nach Chamonix, Zermatt und den Dolomiten dachten wir eigentlich, besser kann es nicht werden. Als letztes Ziel unseres Skiroadtrips hatten wir uns ganz zufällig Bellwald ausgesucht. Ich war auf der Suche nach einem Ort, den wir noch abends nach unserem Skitag in Zermatt erreichen konnten, und der in der Nähe eines weiteren großen Skigebiets liegt, nämlich der Aletscharena – gleichzeitig aber nicht so trubelig ist. Und so verschlug es uns nach Bell
Bellwald
von Helen
Im Winter wandern? Für viele ein seltsamer Gedanke. Aber im Winter sind die Berge am stillsten, die Weitblicke am weitesten und Wanderwege oft gewalzt und präpariert, so dass Wandern ein Genuss ist. Damit ihr noch leichter in diesen Genuss kommt, erkläre ich euch, worauf ihr beim Winterwandern achten solltet und habe zum Schluss noch meine perfekte Packliste für Winterwanderungen für euch. Verhältnisse bei Winterwanderungen Da im Winter natürlich zumeist Schnee oder Eis auf den Wegen liegt, sind die Verhä
von Helen
Was nimmt man mit, worauf muss man achten? Ob Dolomiten, Kitzbühel, Laax oder Chamonix – ein mehrtägiger Skiurlaub in den Alpen ist ein tolles und intensives Erlebnis. Letztes Jahr waren wir für eine Woche unterwegs und haben verschiedene Skigebiete in Frankreich und in der Schweiz abgeklappert, quasi einen richtigen Ski-Roadtrip unternommen. Dieses Jahr freue ich mich schon darauf, im März je eine Woche nach Gröden und nach Chamonix zu fahren. Da ein Skiurlaub sehr teuer ist und man sein Geld nicht dami
Newsletter