Nach Oben
Wieso sollte man sich das Ziel setzen, 10.000 Schritte (ca. 5 Kilometer) täglich zu gehen? Ganz einfach: Regelmäßige Bewegung trainiert die allgemeine Fitness, kann Herz-Kreislauf-Krankheiten vorbeugen, Verspannungen lösen, hilft bei der Gewichtsabnahme, regt die Knochenmarkzellen an, neues Gewebe zu bilden, senkt den Blutdruck und vieles mehr. Um es kurz zu machen: wer sich nicht bewegt, vernachlässigt die allgemeine Fitness. Die einfachste Methode, sich zu bewegen, ist das tägliche Gehen, was sich wunderbar in den kompletten Tagesablauf einbauen lässt. Von der WHO werden täglich 10.000 Schritte am Tag empfohlen, um fit bis ins Alter zu sein. Mit unseren Tipps schafft ihr die 10.000 am Tag easy peasy! 1. Setzt auf den Dreierpack Fünf Kilometer täglich hören sich auf den ersten Blick nach ganz schön viel an. Teilt das Ziel doch einfach in drei Teile auf: Morgens ein Spaziergang zum Bäcker, zur Uni oder ins Büro, in der Mittagspause wird durch die Stadt geschlendert und abends nach dem Abendessen folgt Runde drei. Geht 1x 3km und macht 2x einen 20-minütigen Gang. So könnt ihr euch einteilen, wann ihr mehr Zeit habt und länger gehen könnt. 2. Jagt nach Sammelpunkten Sucht euch tägli
Nicht erst seit dem Hype um Freeletics, das mittlerweile gefühlt jede(r) Zweite als das Nonplusultra des Fitnesstrainings anhimmelt, ist das Zirkeltraining eine beliebte und vor allem äußerst effektive Variante, um in kurzer Zeit dem kompletten Körper alles abzuverlangen. Während einige noch etwas Fett verbrennen möchten, ist Zirkeltraining für andere einfach eine schöne Art, das Fitnesslevel zu halten. Passend zum langsam durchstartenden Sommer stelle ich heute einen Sommerzirkel vor, den ihr mit wenig Gadgets an der
Liegestütze auf Medizinball
Medizinball Sit Ups
Gurke, Ingwer, Minze und Zitrone im Wasser Eine erfrischende Alternative an heißen Tagen und fördert die Fettverbrennung. Wasser ist für unseren Körper elementar wichtig. Die Faustformel liegt bei ca. 30-40 ml/ pro Kilogramm/ pro Tag.Die Vorteile de
Sommerdrink zum Abnehmen
Speedo taucht mit wissenswerten Fakten ein in die Welt des Schwimmsports Beim Schwimmen bewegen wir uns in einem faszinierenden Element: dem Wasser. Fast schwerelos fühlen wir uns als Schwimmer. Denn im Wasser spüren wir nur rund 1/7 unseres Gewichts. Im richtigen Moment und im richtigen Maß fordert uns das Wasser beim Schwimmen und setzt uns den nötigen Widerstand entgegen – wir drücken uns ab, ziehen uns nach vorn, machen Strecke. Das funktioniert, weil Wasser rund 800 mal dichter ist als Luft. Gleichzeitig hilft und trägt uns das Wasser beim Schwimmtraining. Doch nicht nur deshalb liebt Speedo das Schwimmen. Wusstest du, dass... ...durch den Temperaturunterschied im Wasser der Stoffwechsel auf Hochtouren arbeitet und somit zusätzlich Kalorien verbrennt? ...eine Stunde Brustschwimmen 531 Kilokalorien (kcal) verbrennt? Wer ebenso lange zügig krault setzt sogar bis zu 900 Kilokalorien um. Das entspricht in etwa drei Cheeseburgern. ...wir im Wasser nur noch ein Siebtel so schwer sind wie an Land? ...Schwimmen alle großen Muskelgruppen trainiert und daher ein hervorragendes Ganzkörper-Workout bietet? ...die verschiedenen Eigenschaften des Wassers – wie Wärme, Kälte, Nässe, Auftrieb
Crossfit, Calisthenics und Co. Das Bodyweight-Training wird im Zuge des Functional-Fitness-Trends immer populärer! Da stellt sich die Frage: Welche Trainingsformen sind effektiver? Und mit welchem Training erreiche ich schneller meine Ziele? Womit wir auch schon zum entscheidenden Punkt kommen: Was sind eure Ziele? Anstatt die verschiedenen Trainingsformen gegeneinander antreten zu lassen, solltet ihr euch unbedingt diese entscheidenden Fragen stellen:- Was sind eure Ziele?- In welcher Lebenslage befind
Wenn wir uns beim Sport wohl in unserem Körper fühlen, sind wir doch gleich motivierter und strotzen nur so vor Energie. Für uns Frauen gehört zum Wohlbefinden eindeutig ein passender Sport-BH dazu. Da muss alles richtig sitzen, damit wir den perfekten Support bei jeder Sportart bekommen. Es soll ja tatsächlich Frauen geben, die unter ihrem Sport-BH einen normalen BH tragen. Tut das euren Brüsten bloß nicht an! Stattdessen solltet ihr einen gut sitzenden Sport-Bra wählen, der eure Brust stützt und an Ort und Stelle häl
Passform testen
Leichte Unterstützung
Ein gutes Cool-Down nach dem Lauf ist essentiell für eine kürzere Erholungsphase und einen gestärkten Körper, damit die Leistung stets verbessert werden kann. Heute zeige ich euch, wie ihr dieses Ziel mit Hilfe von Yoga Übungen erreichen könnt. Gena
Rumpfbeuge
Weiter geht's auf dem Weg zur Strandfigur! Heute zeigen wir Euch 5 Übungen für ein schönes Dekolleté und eine straffe Brust!Mädels, wie ihr alle wisst, bleiben unsere weiblichen Rundungen leider nicht von alleine straff und feminin. Um sie in Form z
Butterfly
Newsletter