Nach Oben
von Julia
Es ist wieder diese Zeit im Jahr: Plätzchen, Gänsebraten, Raclette, Fondue, gemütliche Kaminabende… und schon ist die fleißig erarbeitete Figur dahin. Wer keine Lust hat, sich direkt „get back in shape“ auf die Liste der guten Vorsätze schreiben zu müssen, für den haben wir einen Survival Guide, mit dem ihr es fit durch die Feiertage schafft. 1. Mit den Liebsten nach draußen gehen Das Schönste an den Feiertagen ist natürlich das Zusammenkommen mit Familie und Freunden – das muss aber nicht immer um den Esstisch oder bei der Feuerzangenbowle sein. Plant doch einfach mal eine gemeinsame Winterwanderung, eine kleine Schneeschuhtour oder zumindest einen Spaziergang durch den Park. 2. Achtet auf eure Portionen Damit Mutter nicht wieder sagen muss „Da waren die Augen wohl größer als der Magen“, solltet ihr auf eure Portionsgrößen achten. Ein leer gegessener Teller verschafft ein Sättigungsgefühl, ganz egal, wie viel vorher darauf lag. Gleichzeitig könntet ihr versuchen, den größten Teil eures Tellers mit gesundem Gemüse auszufüllen. So könnt ihr zunächst den ersten Heißhunger stillen, der aufkommt, sobald all die Leckereien auf dem Tisch stehen, sodass ihr euch anschließend durchaus ei
Fit im Winter
Gemüse rules
Fitness im Studio
Newsletter