Nach Oben
Rucksäcke sind ja wie wir alle wissen, ein ziemlich weites Thema. Vor allem wenn man sich mal an einen gewöhnt hat, fällt es schwer, etwas anderes auf den Rücken zu ziehen. Der Neue fühlt sich anders an, man muss überlegen, was und wieviel man wo verstauen kann, wie das oder die Bretter verzurrt werden können und so weiter und so fort. Heute will ich euch meine zwei neuen Leichtgewichte von Ortovox vorstellen, die ab sofort immer beim Freeriden dabei sind. 1. Der Ortovox Free Rider 18 RucksackIch habe mir diesen Winter als schmale Alternative zu meinem größeren Touren ABS-Rucksack den leichten Free Rider 18 von Ortovox gegönnt. Zugegebenermaßen musste ich mich am Anfang erst einmal an das Teilchen gewöhnen, denn im Verhältnis zu den gewohnten großen Rucksäcken geht es hier dann auf den ersten Blick etwas spartanisch zu – aber jetzt, nach den ersten drei oder vier Tagen mit dem Leichtgewicht auf dem Rücken stellt sich die Sache schon ganz anders dar! Aber fangen wir mal von vorne an...Mein erster Kontakt mit dem Säckchen war gleichzeitig mein erster Snowboardtag für diesen Winter. Und Kontakt hatte ich da auch gleich mehr als genug, denn ich wurde gleich von einem zügellosen „R
Der Ortovox Free Rider 18 Rucksack
Der Ortovox Free Rider 18 Rucksack
Der Ortovox Free Rider 18 Rucksack
Newsletter