Nach Oben
Für alle, die den weißen Spaß jenseits der planierten Pisten suchen, wird es Zeit, die LVS-Ausrüstung aus dem Keller zu holen, auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen und den sicheren Umgang damit zu üben. Im Einzelnen solltet ihr die Hardware und die LVS-Geräte kontrollieren, den Batteriestatus prüfen und diese gegebenenfalls austauschen. Erkundigt euch, ob ein Software-Update für eure LVS-Geräte zur Verfügung steht. Spätestens alle drei Jahre sollten alle LVS-Geräte einem vollständigen Check unterzogen werden. Die Spezialisten von engelhorn sports sind euch hierbei gerne behilflich und kümmern sich darum, dass eure LVS-Geräte dem aktuellen Standard entsprechen. Unerlässlich: Der geschulte Einsatz der LVS-Geräte Ob geliehen oder gekauft: Equipment allein kann kein Leben retten. Unumgänglich ist der routinierte Umgang mit den LVS-Geräten. Denn im Notfall habt ihr keine Zeit darüber nachzudenken, wie ihr die Ausrüstung richtig einsetzt. Also plant bei eurer Tourenvorbereitung genügend Zeit ein, um euch (nochmal) mit den Geräten vertraut zu machen. Die Fachleute von engelhorn sport
Rucksäcke sind ja wie wir alle wissen, ein ziemlich weites Thema. Vor allem wenn man sich mal an einen gewöhnt hat, fällt es schwer, etwas anderes auf den Rücken zu ziehen. Der Neue fühlt sich anders an, man muss überlegen, was und wieviel man wo verstauen kann, wie das oder die Bretter verzurrt werden können und so weiter und so fort. Heute will ich euch meine zwei neuen Leichtgewichte von Ortov
Der Ortovox Free Rider 18 Rucksack
Der Ortovox Free Rider 18 Rucksack
Der Ortovox Free Rider 18 Rucksack
Uh, uh! Heute ist mal alles in die Hose gegangen – willkommen in der vierten und letzten Episode unserer Safety Academy Lab Staffel – Lawinenabgang!Wenn es scheppert und rummst und an dir die Momente deines Lebens vorbeiziehen, du dich zigfach übers
Endlich! Der Rucksack ist gepackt, die Ski gewachst und es kann losgehen. In der letzten Episode unserer Safety Academy Lab-Staffel haben wir gelernt, wie das Risiko bereits daheim durch eine vernünftige Planung reduziert werden kann. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter: ich erkläre euch das richtige Verhalten am Berg.Nach dem Lawinenlagebericht geht's ab zum Start!Nun wird es ernst - überlegtes
Safety first! Wer abseits der Pisten unterwegs ist, für den ist Sicherheits-Ausrüstung Pflicht. Nachdem ich euch die wichtigsten Facts zu LVS-Geräten, Lawinenairbag-Rucksäcken & Co. bereits vorgestellt habe, gebe ich euch jetzt ein Update, welche Neuerungen uns die Off-Piste-Action noch sicherer machen. Die neue Protection-SerieDas Mammut Protection Airbag System vereint den Schutz des snowpulse Lifebag Systems mit der Flexibilität des Removable Airbag Systems (R.A.S.). Konkret heißt das, dass die spezielle Airbagform durch ihre „Head on Top Technology“ den Verunglückten aufrichtet und er sitzend – mit dem Kopf an der Oberfläche und dem Rücken hangabwärts – zum Stillstand kommt. Hierdurch sollen die Atemwege frei bleiben und einer Erstickung vorgebeugt werden. Im Vergleich zum bewährten R.A.S. bietet das Protection Airbag System außerdem einen Traumaschutz, indem es besonders den empfindlichen Kopf-, Nacken- und Brustbereich gezielt vor mechanischen Verletzungen schützen soll. Dass Tra
Newsletter