Wie wird man Fußball Freestyler?

Max
Max

Diese Frage wurde mir schon hunderte Male von begeisterten Zuschauern bei meinen Live-Shows, wie online unter meinen Videos gestellt. In diesem Blogartikel möchte ich euch erzählen, wie man zu dieser ausgefallenen Sportart kommt und wie man sich die ersten Tricks selbst beibringen kann.

Karrierestart durch Youtube

Angefangen hat meine „Freestyle-Karriere“ im zarten Alter von 15 Jahren als ich ein Youtube-Video von einem der einzigen Freestyler der damaligen Zeit geschickt bekommen habe: Soufiane Touzani. Ich war absolut geflasht davon, wie gut der Typ in dem Video mit einem Fußball tricksen konnte und bin am selben Abend noch mit meinem eigenen Ball rausgegangen und habe probiert die Tricks nachzumachen. Am Anfang habe ich noch recht unregelmäßig trainiert, wenn man überhaupt von Training sprechen konnte. Nach und nach habe ich dann aber gemerkt, wie ich mehrere Tricks gelernt habe und auf einmal der beste Trickser in meinem Kreisklasse-Verein TSV Uelversheim war (Ja, das Klischee, dass Freestyler nicht sonderlich gut Fußball spielen können, bestätigt sich mal wieder :-).  

Von der Seerobbe zu weltweiten Auftritten



Schon bald konzentrierte ich mich vollends auf meine Freestyle-Tricks. Ich trat aus dem Fußballverein aus und investierte jede freie Minute um neue Tricks zu lernen. Als ich anfing den Ball auf der Nase zu balancieren nannten mich meine Eltern „Seerobbe“ und ich verbrachte jeden Abend in meinem Bett damit, den Ball auf meine Füße zu werfen und ihn mit den Sohlen zu jonglieren. Nach und nach lernte ich immer mehr Tricks, machte Videos und wurde schon bald von den verschiedensten Agenturen gebucht um mit meiner Freestyle-Show aufzutreten. Heute lebe ich von meinem Hobby, bereise die Welt und lerne interessante Persönlichkeiten wie Franz Beckenbauer oder Michael Ballack kennen.

Keine Angst Einfach mal ausprobieren

Newsletter