What's in my yoga bag


Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich finde es immer ziemlich interessant, was andere Menschen in ihren Taschen mit sich herumschleppen, wenn sie zum Sport gehen. Man steht im Umkleideraum und sieht staunend zu, wie Unmengen an Utensilien und Klamotten aus der Tasche der Nachbarin gewandert kommen.
Während ich in meiner Handtasche gefühlt meinen halben Hausstand mit mir herumtrage, ist meine Sporttasche seltsamerweise immer verhältnismäßig clean. Könnte vielleicht daran liegen, dass ich den Inhalt immer wieder austausche - je nach Sport brauche ich ja andere Utensilien. Am meisten habe ich vermutlich beim Yoga dabei. Und genau das zeige ich euch heute - den Inhalt meiner Yogatasche:
Kleidung
Um entspannende Asanas machen zu können, brauche ich Bewegungsfreiheit. Deshalb trage ich Kleidung, die mich nicht einengt und weder reibt noch unangenehm nass wird, wenn die Stunde mal etwas anstrengender werden sollte. Während viele in extraweiter Kleidung auf der Matte erscheinen, mag ich es etwas körperbetonter, aber das ist natürlich Geschmackssache. Ich trage:
Einen Sport BH für leichten Support - meiner ist von Nike und reversible, d.h. man kann die dunkle Seite oder auch die helle Seite außen tragen, je nach Laune. Ich bevorzuge die helle Version :-)
Eine Tight aus Dri-Fit Material, die den Schweiß von meiner Haut wegtransportiert (ich liebe es!).
Ein Tank Top. Viele Shirts, die über den Arm gehen, nerven mich bei diversen Verrenkungen, weil sie sich völlig unpraktisch über meine Schultern mogeln. Deshalb greife ich am liebsten zum Tank, das farblich zu meinem BH passt.
Equipment
Yogablöcke, die bei bestimmten Yoga-Übungen meine helfende dritte Hand sind. Den Pfau würde ich ohne den Yogablock niemals schaffen. Never ever.
Das Yogakissen sorgt für dauerhafte Entspannung.
Ein Yogagurt. Wozu ein Gurt beim Yoga? Ganz einfach, weil er mir kleinem Schwächling dabei hilft, Positionen zu halten, die ich ohne ihn ca. 3 Sekunden halten könnte. Ich nehme ihn aber z.B. auch, wenn ich mit geradem Rücken nach vorne an die Füße kommen möchte - probiert es mal aus!
Ein Handtuch. Mein Handtuch ist das absolute Yoga-Posertuch und hat sogar Noppen! Nein, nicht zur Massage, sondern damit man das Handtuch auf die Yogamatte legen kann, ohne dass es wegrutscht. Meistens nehme ich es aber einfach so zum Duschen.
This & that
Duschgel
Deo
Eine Haarbürste mit Naturborsten
Handcreme (die ich auch als Bodylotion missbrauche, weil ich den Geruch so liebe)
Parfum
Ein Haargummi
Nicht auf dem Bild: Wasser
So, nachdem ich Yogataschen-Striptease betrieben habe, wüsste ich natürlich auch ganz gerne: Was schleppt ihr in eurer Sporttasche mit euch herum?
Newsletter