Wandertipp: Pfälzer Wald

Die Spurensuche ist eine wanderbare Möglichkeit nicht nur für Familien einfach spannend und unterhaltsam einen Blick in den Lebensraum Wald zu erleben.

Die Vielfalt von Baumarten, Vegetation, Wasser, Felsen, Einblicken in die Waldwirtschaft hält die Tour von Anfang bis Ende spannend. 

Erwin Schottler ist Wanderführer und teilt auf Sport Up Your Life sein gesammeltes Wanderwissen aus über 30 Jahren Outdoorleben.
Erwin Schottler ist Wanderführer und teilt auf Sport Up Your Life sein gesammeltes Wanderwissen aus über 30 Jahren Outdoorleben.

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Haus der Nachhaltigkeit (HDN) über Neustadt, über Hochspeyer gut zu ereichen. Mit dem kommt ihr von Norden und Süden über die B48. Die West-Ost-Verbindung geht über die L499 ab Neustadt bzw. von West in Richtung Pirmasens. Parkplätze: Pfälzerwand und HDN sind gut ausgewiesen.   

Es kann losgehen

Vom HDN geht der Weg rechts um einen ganz tollen Waldspielplatz über die Straße und schon beginnt die Suche. Wenn ihr über den kleinen Holzsteg nach Süden geht findet ihr die Suchpunkte 1 + 2 auf dem Rückweg, bevor ihr zum Abschluss den leckeren Kuchen im Café Restaurant Nicklis genießt. Zuvor holt ihr euch im Haus der Nachhaltigkeit den Flyer "Spurensuche".

In den Wald geht es ab Suchpunkt 4, der am südlichen Ende des Bikertreffs Hotel Johanniskreuz zu finden ist. Gut erkennbar an den roten Pfeilen werdet ihr über die gesamte Strecke geleitet.   

Pfälzer Wald
Pfälzer Wald

Einzelne, schon von weit erkennbar, rote Waldschaufenster verschaffen Einblicke als auch Ausblicke und locken zum nächsten Ziel.

Ab dem Burgalbweiher sind alle Sinne im Einsatz. Rechts aus dem Tal kommt das leise Fließgeräuch der Burgalb. Das rechts steil abfallende und links steil ansteigende Gelände macht es leicht, anhand der Karte im Flyer die Bedeutung der Höhenlinien zu erfahren.

So einfach kann schön und genussreich sein – packt euch euer Lieblingslunch in den Rucksack und die Rastpausen werden zum kulinarischen Highlight!

Rasten und Genießen
Rasten und Genießen

Weiter geht die Spurensuche mit Einblicken in die Historie, dem naturnahen Waldbau. Wenn die riesengroßen Bäume erzählen könnten, was sie alles schon geshen haben…

Ein Besuch des Waldspielplatzes ist der krönende Abschluss der Tour – egal ob Jung oder Alt, einfach drauf los bewegen und die Natur genießen!

Waldspielplatz
Waldspielplatz

Newsletter