Trinkrucksack Test: Der Salomon XT Advanced Skin S-LAB 12


Du trainierst auch für einen Marathon, oder hast vor, Dich für einen längeren Wettkampf vorzubereiten? Dann bleiben lange Trainingseinheiten eigentlich nicht aus. Was aber tun, wenn es draußen wieder warm wird und der Durst immer mehr zunimmt? Da gibt es eigentlich nicht viel, was man machen kann. Man muss etwas zu trinken mitnehmen oder man plant sein Training so, dass man regelmäßig an „Versorgungsstationen“ vorbei kommt.
Lange Strecken laufen durch Trinkversorgung
Allerdings will man nicht 20 mal die gleiche Runde laufen, weil das mit der Zeit auch schnell langweilig werden kann und somit das Training weniger Spaß machen würde. Also nimmt man eine Flasche mit - oder was gibt es sonst noch? Ach, man kann ja auch einen Rucksack tragen! Da passt ordentlich was rein und man hat die Hände frei.
Meine Erfahrung
Nun hatte ich das Vergnügen den Salomon Trinkrucksack XT Advanced V S-LAB Pack ausgiebig in unterschiedlichen Bedingungen zu testen. Von langen Geländeläufen über Marathonvorbereitung war alles dabei.

Größe
Der Rucksack wirkt im ersten Moment vielleicht etwas klein geraten, aber selbst gut gebaute Männer, wie ich, können den Trinkrucksack problemlos tragen. Viele kleine, zugänglich angeordnete Taschen, eine 1,5l große Trinkblase, zwei Flaschenhalter auf den Trägern und eine Halterung für Trailrunning Stöcke runden das Erscheinungsbild ab.
 
Extra Features
Mit ausreichend Stauraum für mehr als zwei Liter Flüssigkeit und sonstiger Verpflegung bietet der XT Advanced Skin S-LAB von Salomon nette Details, die besonders dann wichtig werden, wenn man sich an einem Ultra-Lauf oder ähnlichem anmelden möchte. Die Rede ist hier von einer Signalpfeife, einer Rettungsdecke und einer kleinen ausgebufften Halterung für Stöcke, wenn man sich in schwierigem Gelände aufhält, sowie den nötigen Platz für eine kleine Jacke, Stirnlampe und Verpflegung.
Ausgezeichneter Tragekomfort
Das, was den Trinkrucksack aber so gut macht, ist das, was die wenigsten so gut können wie der XT Advanced Skin S-LAB Rucksack. Und zwar der Tragekomfort beim Laufen. Durch die einzigartige Passform sitzt er so gut und eng am Oberkörper wie kaum ein anderer. So kann man wunderbar sehr lange laufen, ohne ein störendes Gefühl auf dem Rücken zu empfinden. Kein Hin- und Herrutschen und kein Wundscheuern der Oberarme. Wenn die Trinkblase einmal luftfrei befüllt ist, bleibt das lästige „Gluckeln“ nahezu aus und man kann störungsfrei laufen und sich auf das Wesentliche konzentrieren.
 
 
 
Mein Fazit: Daumen hoch!
Dieser High Performance Trinkrucksack ist nicht nur für Profis gedacht, sondern macht auch dem ambitionierten Hobbyläufer das Laufen bei großer Hitze oder längeren Strecken einfacher. Für die kommende Saison kann ich es nur empfehlen, die Wahl eines Trinkrucksackes wie den XT Advanced Skin S-LAB anstatt einer Flasche in Betracht zu ziehen, denn so bleibt das Laufen abwechslungsreicher und vielseitiger, wenn man, im Gegensatz, aufgrund einer mangelnden Versorgung den Trainingsradius einschränken muss.
Also probiert es aus und Ihr werdet schnell sehen, was im Sommer alles möglich ist.
Newsletter