Trailrunning vor der Haustür: der Pfalztrail


Die Läufer entdecken die Natur und scheuen keine Steigungen mehr – nicht mehr "schneller" ist gefragt, sondern "höher", "weiter" und "schöner" bestimmen den Laufkalender der Trail- und Landschaftsläufer.
Trailläufer suchen landschaftlich schöne und konditionell anspruchsvolle Strecken. Trails zu laufen bedeutet Abwechslung in der physischen Belastung – bergauf, bergab, gehen, laufen, wechselnder Untergrund, Konzentration und Bewegungskoordination – und im Landschaftserleben. Wurden vor 25 Jahren die 100-Kilometer-Läufer bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft kopfschüttelnd belächelt, zieht es heute Tausende Ultratrailläufer in die Alpen, die Rocky Mountains, die Sahara oder sonstige einmalige und extreme Landschaften. Doch trainiert wird zuhause in den deutschen Mittelgebirgen. Diese läuferisch zu entdecken ist Naturerleben pur: Egal, ob Pfälzerwald, Schwarzwald, Harz, Sächsische Schweiz oder Zittauer Gebirge – warum in die Ferne reisen, wenn das Schöne ist so nah!
Die Philosophie und Zielstellung des PfalzTrails ist daher denkbar einfach: Laufen und Walken in einer der schönsten Waldlandschaften Mitteleuropas auf vier verschiedenen Strecken –  7, 14, 28 oder 69 Kilometer – da ist für jeden etwas dabei und auch Kinder können sich über 800 m oder 3 km austoben.  Die Strecken verlaufen im Dreieck Hertlingshausen – Battenberg – Bad Dürkheim und führen vorwiegend auf Waldwegen und teilweise unbefestigten Trailabschnitten über Stock und Stein. Viel Abwechslung ist geboten, wenn offene Wiesenbereiche, Weinberge und Siedlungsrandbereiche gequert werden und bei den belebten Eventspots auf der Burg Battenberg, bei der Lindemannsruhe oder in Höningen Zuschauer und Fans das Läuferfeld anfeuern.
"Sich etwas auspowern, trotzdem Spaß haben und lächelnd ankommen" lautet die Devise. Es muss ja nicht gleich ein Ultratrail sein und wer läuferisch noch in den Anfängen steckt, der kann sich auf den kürzeren Strecken walkend probieren. Hier macht Nordic Walking richtig Sinn, denn auch die Ultratrailläufer in den Alpen haben Stöcke dabei, mit deren Hilfe sie sich steile Passagen hocharbeiten.
Wir halten euch auf dem Laufenden.
Weitere Infos unter www.pfalztrail.de.
 
 
Newsletter