Testbericht: Salomon XT WP Softshell Jacke


Als leidenschaftlicher Langstreckenläufer, der bei Trainingsläufen jeder Witterung trotzt, freute ich mich sehr darüber, die Salomon XT WP Softshell Jacke testen zu können. Die Firma Salomon bietet u.a. als Spezialausrüster für den Bereich Trail Running perfekt abgestimmtes Material für ausgedehnte Dauerläufe über „Stock und Stein“.
Mein erster Eindruck nach dem Auspacken: Die Jacke verfügt über sehr viele Reißverschlüsse, deren Zweckmäßigkeit sich mir teilweise zunächst nicht sofort erschließt. Die Jacke hat ein Gewicht von ca. 470g und ist aus einem leichten Softshell Material gefertigt. Dieses ist ein spezielles wärmeisolierendes und dehnbares Material. Es schmiegt sich von der Passform gut dem Körper an und ist zudem stark wind- und wasserabweisend. Genau das Richtige für die nasskalte Jahreszeit.
Passform
Die Salomon XT WP Softshell Jacke ist sehr gut geschnitten (nicht zu eng, aber auch nicht zu weit). Die von mir gewählte Größe M, empfinde ich von der Passform her als sehr angenehm. Es bestehen keinerlei Einschränkungen, da die Jacke ausreichend Armfreiheit bietet. Der Saum lässt sich zwar nicht in der Größe verstellen, was aber meines Erachtens auch nicht notwendig ist, da die Jacke vom Schnitt her sehr gut abschließt.
Regulierbare „Ventilationsschlitze“ für optimale Belüftung
Die Jacke verfügt über zwei größenverstellbare „Ventilationsschlitze“, die sich durch Reißverschlüsse in der Größe verstellen bzw. komplett schließen lassen. Auf diesem Wege kann sich der Athlet während seines Dauerlaufs verändernden Witterungsbedingungen optimal anpassen. So kann die Jacke beispielsweise an beiden Vorderseiten durch seitliche unter den Armen angebrachte Windeinlässe geöffnet werden und auf diese Weise eine sehr gute Klimaregulierung erreicht werden. Außerdem lässt sich die Jacke auch durch einen zweiten Reißverschluss verschließen. In den zweiten Reißverschluss ist zusätzlich ein ca. 2 cm breiter Streifen Netzmaterial eingearbeitet, welcher für zusätzliche Belüftung sorgt.
Wasserfest
Die Jacke ist laut Herstellerangabe wasserfest. Das Climapro™ Softshell 3L bietet 10.000mm Wasserfestigkeit, was meines Erachtens für eine Laufjacke mehr als genug ist. Nur GORE-TEX Laufjacken, wie beispielsweise die X-Running GORE-TEX® Active Jacke der Firma GORE bieten hier vergleichsweise eine noch höhere Wasserfestigkeit. Die verschweißten Nähte der Salomon XA WP Softshell Jacke machen auf mich einen soliden und hochwertig verarbeiteten Eindruck.
Windschutz und hohe Atmungsaktivität

Die Jacke bietet dem Athleten eine sehr hohe Windfestigkeit bei einer gleichzeitig guten Atmungsaktivität. Das verwendete ClimaWIND™ Gewebe besitzt einen Windschutzwert von 0 bis 204 mm/Sek und eignet sich ideal für den Ausdauersport.
Weitere praktische Details
Die Jacke verfügt über eine sehr gut geschnittene Kapuze, die sich, falls nicht benötigt, aber auch komplett abnehmen lässt. In die Ärmel sind praktische Fäustlinge eingearbeitet, welche die Hände des Läufers, falls notwendig, vor Kälte schützen. Es befindet sich auf der linken Vorderseite eine kleine Tasche, die Verstaumöglichkeiten für Schlüssel und/oder Kleingeld bietet. Des Weiteren bietet eine größere Tasche auf der Rückseite zusätzlichen Stauraum z.B. für Ausweis, Handschuhe, Mütze, Gels, etc. Zudem gibt es in dieser Tasche eine extra Verstaumöglichkeit für die Salomon Soft Flask, die ebenfalls im Sortiment von engelhorn sports erhältlich ist und im September von Achim getestet wurde.
Praxistest
Meinen ersten Testlauf mit der Salomon XT WP Softshell Jacke absolviere ich bei leichtem bis mäßigem Regen und etwa 10° Außentemperatur. Auch wenn ich nur ein kurzärmeliges Funktionshirt unter der Jacke trage, sind das für die Salomon XT WP Softshell Jacke noch ein paar Grad zu viel. Sie ist mit einem Funktionsunterhemd und Langarmshirt getragen auch für deutlich kühlere Temperaturen ausgelegt. Also mache ich, nachdem ich nach ca. 5-10 min. „Betriebstemperatur“ erreicht habe, von den, unter den Armen angebrachten, Lufteinlässen Gebrauch, indem ich diese ein Stück weit öffne. Mit diesen lässt sich dann die Temperatur innerhalb der Jacke sehr gut regulieren.

Dem leichten bis mäßigen Dauerregen hält die Testjacke problemlos stand, auch einen zeitweise stärker einsetzenden Regen übersteht die Jacke absolut tadellos. Was mir zudem sehr positiv auffällt, ist die kaum wahrnehmbare Geräuschentwicklung der Jacke beim Dauerlauf. Ein weiteres positives Merkmal ist die sehr gut geschnittene abnehmbare Kapuze. Diese bietet dem Athleten beim Tragen ein gutes Sichtfeld, schützt vor Regen und bleibt auch bei Wind gut auf dem Kopf sitzen.
Weitere Testläufe mit der Salomon XT WP Softshell Jacke bestätigen meinen sehr guten Eindruck, insbesondere die gute Wind- und Wasserfestigkeit sowie die angenehme Passform sind hervorzuheben. Ich werde in Zukunft mit dieser Jacke sicher noch viele Kilometer zurücklegen.
Fazit:
Die von mir getestete Salomon XA WP Softshell Jacke kann ich mit einem äußerst positiven Gesamturteil versehen. Eine gute Passform, Isolation sowie eine hervorragende Wind- und Wasserfestigkeit machen diese Jacke zu einem perfekten Wegbegleiter in der nasskalten Jahreszeit. Die Jacke verfügt über sehr viele gut durchdachte technische Details wie beispielsweise die integrierten Fäustlinge in den Ärmeln, Lufteinlässe zur Klimaregulierung, abnehmbare Kapuze sowie praktische Taschen.
Keines dieser Details scheint mir dabei überflüssig, sondern vielmehr für eine rundum gelungene Laufjacke unverzichtbar. Aufgrund dessen empfinde ich auch den zugegebenermaßen nicht besonders günstigen Preis von 249,95 € als gerechtfertigt.
Newsletter