SV Waldhof Mannheim: Der Endspurt beginnt

Mit dem SV Waldhof Mannheim befinden wir uns gerade in der spannenden Endphase der Saison. 

In nicht mal mehr sieben Wochen ist alles vorbei. 

Bis dahin haben wir noch einiges vor. Unser erstes Ziel ist es, bei jetzt noch fünf ausstehenden Spielen die Relegationsplätze nicht mehr zu verlassen. 

Maximale Ausbeute im März

Der März war ein sehr erfolgreicher Monat für uns. Mit vier Siegen aus vier Spielen haben wir die optimale Punktausbeute erzielt. Begonnen haben wir mit einem souveränen 3:1- Heimsieg gegen den SSV Ulm. Eine Woche später hatten wir das schwierige Auswärtsspiel in Koblenz. Koblenz hatte zu diesem Zeitpunkt eine beeindruckende Serie aufzuweisen und war eines der stärksten Teams der Rückrunde. Es wurde ein sehr umkämpftes und knappes Spiel, in dem wir uns letztendlich knapp mit 1:0 durchsetzen konnten. Somit gingen wir mit dem Selbstvertrauen eines Spitzenreiters in das kommende Spiel gegen Offenbach. 

Derbytime

Dieses Derby ist immer ein Highlight der Saison. Die Rahmenbedingungen waren wieder einmal fantastisch. Über 10.000 Zuschauer strömten in das Carl-Benz-Stadion und sorgten für eine außergewöhnliche Stimmung. Das Spiel selbst war sehr ansehnlich und auch hier hatten wir den besseren Ausgang auf unserer Seite.
Nach früher Führung durch Marcel Seegert, zwischenzeitlichen Ausgleich für Offenbach, erzielten wir den Siegtreffer und setzten uns im Derby durch. Den März schlossen wir mit einem 1:0- Sieg in Stuttgart bei der U23 Mannschaft des VFB perfekt ab und setzten uns an der Tabellenspitze fest.

Ein hart umkämpfter April

Ganz so erfolgreich ging es bislang im April leider nicht weiter. Im Lokalduell gegen die Wormatia aus Worms mussten wir nach schwacher ersten Halbzeit und einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte den 2:2- Ausgleich in der letzten Minute hinnehmen.
 
Auch eine Woche später in unserem Auswärtsspiel gegen Astoria Walldorf gelang es uns nicht, unser Potential über 90 Minuten auf den Platz zu bringen. Die ersten 50 Minuten boten wir eine sehr schwache Leistung und lagen verdient mit 0:3 in Rückstand. Jedoch zeigten wir danach eine sehr beeindruckende Moral und legten eine spektakuläre Aufholjagd hin, die mit dem 3:3- Ausgleich in der Nachspielzeit belohnt wurde.

Spitzenreiter!

Nun befinden wir uns in einer sehr guten Ausgangslage auf dem ersten Tabellenplatz mit einem Punkt Vorsprung vor Elversberg und sieben Punkten vor Saarbrücken (bei einem Spiel weniger) auf Platz drei. Diese Position gilt es in den verbleibenden Spielen zu verteidigen, um erneut die Relegationsspiele zu erreichen.

Auch bei mir persönlich gibt es eine gute Nachricht. Ich habe meinen Vertrag beim SV Waldhof für zwei weitere Jahre verlängert und werde nun, egal in welcher Liga, bis 2019 für den Verein angreifen.

Wie die spannende Endphase der Saison weitergeht, erfahrt ihr auch nächsten Monat wieder hier bei Sport Up Your Life.

Bis dahin,

euer Morris

Newsletter