SV Waldhof mannheim: mit Platz 2 in die Winterpause

Hey Leute,

Das erste halbe Jahr dieser Saison ist nun vorbei und wir können ein durchaus positives Fazit ziehen. Einziger Wermutstropfen ist unser Ausscheiden im Pokal-Halbfinale gegen Heidelberg-Kirchheim. Dafür läuft es in der Liga umso besser. Unsere Siegesserie ist mittlerweile auf acht Siege in Folge angewachsen. 

Nach den Siegen gegen Hoffenheim und Elversberg wartete mit der Reserve von Kaiserslautern der nächste unangenehme Gegner auf uns. Vor heimischem Publikum entwickelte sich ein sehr umkämpftes Spiel, das wir letztendlich knapp und mit etwas Glück mit 1:0 für uns entscheiden konnten.

Auf Grund der erneuten wetterbedingten Absage des Spiels gegen die Stuttgarter Kickers konnten wir uns einige Tage länger auf unser Pokalspiel vorbereiten. Gegen den zwei Klassen tiefer spielenden Gegner aus Heidelberg wollten wir uns unbedingt durchsetzen und endlich mal wieder in das Finale einziehen. Allerdings sollte uns das nicht gelingen. Gegen hoch motivierte Gegner, die in erster Linie sehr gut verteidigten, schafften wir es nicht, in 120 Minuten ein Tor zu erzielen. Somit musste das Elfmeterschießen entscheiden und unglücklicherweise mussten wir uns hier geschlagen geben. 

Damit ist der Traum vom DFB-Pokal erneut ausgeträumt.

Nach dieser Enttäuschung zeigte die Mannschaft im letzten Saisonspiel in 2016 die richtige Reaktion. Im schwierigen Auswärtsspiel in Homburg drehten wir die Partie nach einem 0:2- Rückstand zu einem 3:2- Auswärtssieg. So konnten wir mit unseren Fans einen versöhnlichen Jahresabschluss feiern.

Nun befinden wir uns auf dem zweiten Tabellenplatz mit drei Punkten Vorsprung auf Steinbach und in unmittelbarer Nähe zum Spitzenreiter aus Elversberg. Da die ersten beiden Plätze zur Teilnahme an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Dritte Liga berechtigen, wollen wir am Ende der Saison auch mindestens an Platz zwei stehen.

Doch davor heißt es erstmal, Kraft tanken im Urlaub oder zuhause bei der Familie, bevor es im neuen Jahr mit der Vorbereitung und den Hallenturnieren weitergeht.

Auch die Mannschaft wird die Zeit nutzen, um zur Ruhe zu kommen und Kraft für die nächsten sportlichen Aufgaben zu tanken. Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2017!

Bis demnächst hier bei Sport Up Your Life!

Euer Morris

Newsletter