SV Waldhof Mannheim: Die Saison 2017 ist zuende - was nun?

Die Saison ist vorbei und die Mannschaft befindet sich in der Sommerpause. Das bedeutet ein paar Wochen abschalten und sich mit anderen Dingen beschäftigen. Nach der verlorenen Relegation ist das natürlich schwerer als normal. Doch das ist der Fußball. Es gibt immer auch die negativen Seiten des Sports. Mit denen muss ein Sportler genauso umgehen können, wie mit Erfolgen. 

Nun gilt es die Niederlage so gut es geht zu verarbeiten und neue Kraft für die anstehende Saison zu holen.

Sommerpause

Die Sommerpause verbringt jeder Spieler auf seine Weise. Manche fliegen in den Urlaub, andere fahren in die Heimat zur Familie, oder besuchen Freunde. Der Großteil sucht aber erst einmal Abstand zum Fußball und versucht sich auf andere Gedanken zu bringen. Ich verbringe die Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und versuche mich von dem gescheiterten Aufstieg zu erholen. 

Dazu gehört für mich die ersten Tage der Pause komplett runterzufahren und mich mental, sowie körperlich auszuruhen. 

Die durch die Relegation verlängerte Saison bedeutet für uns, dass die Pause kürzer ist als gewöhnlich. Etwa drei Wochen bleiben uns bis die Vorbereitung auf die neue Runde beginnt und wir mit voller Konzentration wieder an die Arbeit gehen. Die Sommerpause ist für Fußballer auch immer eine Zeit der Ungewissheit. Einiges wird sich in der neuen Saison ändern. Spieler gehen und neue Spieler kommen. Wie die neue Mannschaft aussieht, zeigt sich erst zu Beginn der Vorbereitung.

Wie verarbeitet man einen verpassten Aufstieg?

Nach dem bitteren Ausgang der Saison ist es normal, dass die Medien über das Geschehene berichten. Natürlich nicht nur mit positiven Sinn. Doch damit umzugehen, gehört zu den Aufgaben eines Sportlers. Wichtig ist es, dass man sich dies nicht zu sehr zu Herzen nimmt. Jeder Spieler reflektiert sich selbst und übt auch an sich selbst Kritik nach so einem Spiel. Das ist hilfreich für die nächsten Aufgaben, da man hier Schlüsse daraus zieht und gestärkt hervorgeht. 

Auch das Umfeld, die Familie, Freunde und Fans helfen einem sich mit dem ganzen Druck auseinanderzusetzen.

Und eins ist sicher: Auch in dieser schwierigen Situation steht der Waldhof zusammen! Der Waldhof wird nach dieser Enttäuschung wieder aufstehen und einen neuen Anlauf in der nächsten Saison unternehmen.

Doch jetzt ist erst einmal ausruhen und regenerieren angesagt, bevor es in die Vorbereitung geht.

Bis dahin

Morris


Fußball Ausrüstung shoppen:

Newsletter