SV Waldhof - Die Rückrunde hat begonnen!

Hey Leute,

endlich ist die Wintervorbereitung vorbei und es geht wieder um Punkte. Unsere letzten Vorbereitungstage haben wir in der Türkei zu Ende gebracht. Dort war nicht nur das Wetter gut, sondern auch im sportlichen Bereich haben wir sehr gut gearbeitet. In den beiden Testspielen konnten wir sowohl bei dem 1:1- gegen den polnischen Erstligist Slask Wroclaw, als auch beim 3:0- Sieg gegen Antalyaspor überzeugen.

Doch in der Vorbereitung sind die Ergebnisse nicht so aussagekräftig wie in den Punktspielen. Deshalb waren wir alle froh, dass das Spiel gegen die Stuttgarter Kickers der Auftakt für die zweite Saisonhälfte war. Unsere Ausgangssituation war sehr ordentlich. Wir überwinterten auf dem zweiten Tabellenplatz, der am Ende der Saison für die Teilnahme an den Relegationsspielen genügt. Mit diesem Selbstvertrauen gingen wir das Heimspiel an und konnten uns mit dem gleichen Ergebnis wie aus dem Hinspiel durchsetzen. Beide Male gewannen wir nach einer 3:0-Führung am Ende knapp mit 3:2.

Schon eine Woche später hatten wir den nächsten schwierigen Gegner vor der Brust. Mit dem TSV Steinbach kam der Tabellendritte in unser Carl-Benz-Stadion. Es wurde das erwartete Spitzenspiel mit guten Leistungen von beiden Teams, in dem wir uns verdient mit 2:1 durchsetzen konnten.

 Mit unserem zehnten Pflichtspielsieg in Folge hielten wir nicht nur unsere direkten Konkurrenten auf Abstand, sondern konnten sogar die Tabellenführung erklimmen.

Diese beeindruckende Serie brach leider eine Woche später bei unserem Auswärtsspiel in Kassel. Auf einem schwer zu bespielenden Platz mussten wir uns gegen Hessel Kassel mit 1:0 geschlagen geben. Diese Niederlage war sehr ärgerlich, vor allem, weil wir eines oder vielleicht das schlechteste Spiel der bisherigen Saison ablieferten. Gegen einen kampfbetonten Gegner haben wir zu keinem Zeitpunkt in das Spiel hineingefunden und letztendlich verdient verloren.

Trotz dieser Niederlage haben wir die Tabellenführung verteidigt und es kristallisiert sich ein Dreikampf um die ersten zwei Plätze heraus. Während wir mit 53 Punkten auf Platz eins uns befinden, ist Elversberg mit 52 Punkten und Steinbach bei einem Spiel weniger mit 47 Punkten in unmittelbarer Schlagdistanz.

Vielleicht kam die Niederlage zu einem richtigen Zeitpunkt und wirkt für uns wie ein Alarmzeichen, dass man gerade in der jetzigen Phase auch nicht ein Prozent weniger geben darf, um am Ende der Saison nicht leer auszugehen. Deshalb ist die Mannschaft jetzt gewillt die richtige Antwort auf dem Platz zu geben um das Spiel in Kassel ganz klar als Ausrutscher abzustempeln und an die Leistungen der Spiele davor anzuknüpfen.

Wie der SV Waldhof Mannheim sich in der Endphase der Saison schlägt, könnt ihr selbstverständlich auch nächsten Monat hier auf Sport Up Your Life bei engelhorn verfolgen.

Bis zum nächsten Mal

Euer Morris

Newsletter