Source Widepack 2L Trinkblase im Test

Laut Experten ist es wichtig, beim Sport kontinuierlich in kleinen Mengen Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Hierfür sind Trinkblasen ideal, egal ob beim Wandern, Fahrradfahren, Trailrunning, Tourengehen etc. Einer der innovativsten Hersteller von Trinkblasen ist Source, und ich möchte euch heute gerne den Source Widepack mit 2L Füllmenge vorstellen.
Source Widepack: Geschmacksneutral und antibakteriell
Wer schon erlebt hat, dass Wasser aus Trinkblasen nach Plastik schmeckt – bei Source wird das nicht passieren. Die Innenseite der Trinkblase aus Glass Like™ Technologie verhindert, dass sich Bakterien bilden, die Grunge-Guard™ Technologie verringert die Bakterienbildung außen an der Blase und am Mundstück.
Innovatives Füllsystem von Source


Die Widepack Trinkblase lässt sich auf zwei verschiedene Arten und Weisen befüllen: Einmal über die große Öffnung, die ebenfalls eine gründliche Reinigung der Blase ermöglicht und außerdem über das neue UTA System (Universal Tap Adapter) über den Schlauch. So spart man sich den Aufwand, die Blase aus dem befüllten Rucksack zu ziehen und wieder hineinzufriemeln :)
Hierzu entfernt man das Mundstück mittels dem SQC (Source Quick Connector) vom Schlauch und befestigt stattdessen mit einem einfachen Klick das UTA Modul. Jetzt kann man den Adapter an jeden beliebigen Wasserhahn anschließen oder alternativ auch eine volle Flasche benutzen. Auch wenn sich der Adapter am Hahn zunächst etwas wackelig anfühlt – sobald er sich mit Wasser füllt, sitzt er bombenfest.
Die Trinkblase WXP kann man zusätzlich noch über einen runden Schraubverschluss füllen, hier hat man also insgesamt 3 Fülloptionen.
Gut für die, die schon eine Source Trinkblase besitzen: Den UTA kann man auch separat zukaufen ebenso wie diverse andere Zusatz- oder Ersatzteile des Source Systems. Das Ganze ist also sehr flexibel und für den Gebrauch über Jahre hinweg ausgelegt.
Höchster Komfort mit dem Source Widepack


Das Beißventil HELIX Valve lässt nur Wasser durch, wenn man mit den Zähnen auf das Ventil beißt, und lässt sich durch einen Druck-Drehverschluss wieder verschließen. Eine Kappe verhindert, dass Schmutz an das Mundstück kommt. Damit ist das Source Mundstück um einiges praktischer als das von herkömmlichen Trinkblasen. Der Schlauch besteht aus einem robusten Material und lässt sich mittels eines separaten Magnetclips am Rucksack befestigen – das weiß jeder zu schätzen, der schon öfters mit herumschlenkernden Schläuchen von Trinkblasen zu kämpfen hatte!
Fazit
Mich hat das Widepack von Source wirklich überzeugt. Im Vergleich zu meinem bisherigen Standard-Trinksystem ist es um einiges komfortabler mit den verschiedenen Fülloptionen, der Verschlusskappe und dem Magnetclip, es wirkt insgesamt robuster und ist ein Musterbeispiel in Sachen Hygiene. Ich dachte bisher nicht, dass ein anderes Trinksystem einen so großen Unterschied bedeuten würde, aber Source hat mich eines Besseren belehrt! Das einzig Negative, was man ins Feld führen könnte, sind die Kleinteile wie der UTA Adapter und der Magnetclip, die sicher auch schnell mal verloren gehen können, aber es liegt natürlich an einem selbst, dies zu verhindern.

Newsletter