Sinas Running Tagebuch: Frauenlauf Mannheim 2015


Hey Sporties,
ich bin Sina, arbeite in der Running-Abteilung bei engelhorn sports und stecke in den letzten Zügen meiner Ausbildung zur Handelsfachwirtin. Nachdem ich aufgrund von eisigen Temperaturen und akuter Motivationsschwäche den Winter über eher seltener auf der Laufstrecke zu sehen war, plane ich jetzt mein Running-Comeback! Allerdings muss ich mir eingestehen, dass auch nach den ersten Sonnenstrahlen und Frühlingstemperaturen mein Motivationsschub immer mal wieder das Weite gesucht hat…

Daher war klar, ein Ziel muss her, der Mannheimer Frauenlauf 2015. Ich bin mal gespannt, wie viel unsere engelhorn sports Lauftrainer in den acht Wochen aus mir rausholen werden. Jedenfalls werde ich mich in das Training stürzen und alles geben :-)
Meine Motivation: meinen laufbegabten Kollegen aus der Abteilung zeigen, was in mir steckt!!! 

Mittwoch, 17.6.15
Heute Abend war der Moment gekommen! Das erste Mal würde sich zeigen, ob sich das wöchentliche Training ausgezahlt hat! Wir haben uns das erste Mal an die 7km-Strecke heran getraut, die wir auch am 3.Juli beim Frauenlauf zurücklegen werden!

Alle schon in den Startlöchern, mussten wir uns erst einmal in die jeweilige Gruppe einordnen, die unsere Zielzeit angepeilt hat. Ich bin zu Niels in die Gruppe gegangen, der die Strecke in unter 50 Minuten schaffen wollte!! Da hatte er sich mit uns ja was vorgenommen :D  Und dann ging es auch schon los! Den Start habe ich leider etwas verpasst, sodass ich die ersten paar Meter noch damit beschäftigt war, meine RuntasticApp zu starten!

Unsere Laufstrecke führte erst einmal am Neckar entlang, doch dann hat mir die Wegbeschreibung, die Niels uns zu Beginn erklärt hat, nichts mehr gesagt… Somit war auch Niels‘ Kondition gefragt, der immer wieder von vorne nach hinten SPRINTEN musste um uns allen den Weg zu weisen, danke Niels :)!

Erschöpft kamen wir im Ziel an, ich hatte überhaupt keine Vorstellung wie der Lauf war und gespannt, was meine App anzeigen würde:

Ich konnte es nicht fassen… WIESOOOOOOO?!?!?! Wieso jetzt und wieso iiiiiiiich?!!?! Oh man, das wünscht man echt niemandem…
Das Mitleid meiner Laufkolleginnen war auf meiner Seite und sie haben mir alle ein Blick auf ihr Handy gestattet ;) Für die 7km habe ich ca. 47 Minuten gebraucht, ein Ergebnis, dass ich mir immer wieder gerne auf meiner App angeschaut hätte :-)Top!

Sunday is Runday - 31.05.15
An diesem Sonntag- Abend hat mich meine Motivation überwältigt und mich auf die Laufstrecke gezogen. Meine Arbeitskollegin und Trainerin Gaby hat mir empfohlen, mich vor dem Lauf 500m einzulaufen. Einlaufen für’s Laufen gehen?!?! So ein Quatsch…
Ich wurde allerdings eines besseren belehrt! Meine Zeiten pro km nach diesem Lauf pendelten sich deutlich auf einem Level ein! Bei meinen bisherigen Läufen, habe ich für den ersten Kilometer jedes Mal ca. drei Minuten länger gebraucht!!!

Meine Strecke zog sich über knapp 6km und im Vergleich zum letzten Mal, habe ich mich deutlich fitter gefühlt, was sich auch in meiner  Zeit bemerkbar gemacht hat!!! Womöglich lag es an dem regelmäßigen Training, den perfekten Wetterbedingungen, der anspornenden Musik oder aber auch an den zwei Stück Geburtstagskuchen, die mich mit ausreichend Energie versorgt haben…!  Jedenfalls bin ich ziemlich stolz, dass sich das Training ausgezahlt hat und ich mich zu meinen bisherigen Läufen gesteigert habe!!!

Nach dem Lauftreff am Mittwoch am Luisenpark habe ich gestern erst einmal eine Pause eingelegt und das Wetter in vollen Zügen genossen. Allerdings machen sich seit heute meine Bauchmuskeln bemerkbar, was ich Nils und seinem Warm-Up zu verdanken habe…
Geschafft!!! Die zweite Trainingseinheit ist überstanden und hat richtig Spaß gemacht!

Ich konnte endlich wieder durchstarten, da sich meine Verspannungen in den Oberschenkel passend zum Training verabschiedet haben! Nachdem wir uns alle zusammen aufgewärmt hatten, wurde unsere Gruppe in drei unterschiedliche Laufstärken eingeteilt. Mit meiner Gruppe habe ich meine optimale Laufgeschwindigkeit gefunden, perfekt! Und dann ging es auch schon los: Die Strecke führte  wieder am Neckar entlang, doch dieses Mal, waren zwei Runden angesagt.

Während der ca. 5km langen Strecke hat sich spontan ein Zweiergespann aus Andrea und mir gebildet. Wir benötigten keine Worte um uns zu verstehen, der Ansporn alles aus uns rauszuholen, war unser gemeinsames Ziel! Lediglich lauter werdende Schritte und tiefes Schnaufen gaben mir das Zeichen einen Zahn zuzulegen! Selbst die Treppeneinheit bei der Unterführung hat uns nicht aus dem Konzept gebracht. Am Ziel gab es dann erst einmal ein ausgepowertes High-Five und die erste Unterhaltung.

Nachdem ich dann ohne Zugausfall oder –verspätung Zuhause angekommen bin, war nach einer ausgiebigen Dusche ein proteinreiches Abendessen angesagt:

So ließ sich der Abend mit drei Folgen Grey’s Anatomy entspannt ausklingen…

Die erste Trainingseinheit beim Lauftreff
Als ich am Dienstag mit dem Auto nach Mannheim gefahren bin, musste ich gar nicht lange nach dem Weg suchen, denn von allen Richtungen sind sportbegeisterte Mädels in eine Richtung gelaufen! Also nichts wie hinterher :)...

Nachdem alle Mädels eingetroffen waren, ging es in den einzelnen Gruppen auch gleich los. Ich kann euch sagen, das Warm-Up hatte es in sich! Meine Oberschenkelmuskulatur hatte ich eigentlich schon aufgegeben, aber sie hat sich zurückgemeldet :-D! Jedenfalls könnt ihr euch denken, wie danach mein Lauf ausgesehen haben muss :-D! Gerne hätte ich mehr aus mir rausgeholt, aber meine Oberschenkel haben gestreikt, sodass ich leider zwischendurch ein paar Schritte gehen musste :-(.


Nach und nach sind alle von ihren Läufen eingetroffen und wir haben uns auf der Wiese zum Cool-down wiedergetroffen. Die Atmosphäre war super und jeder happy, das Training gut überstanden zu haben :) !
 

Newsletter