Saisonendspurt mit dem FC Chelsea und die anstehende WM

Please find the English version below!

Hi Leute,


In der Liga ist der Endspurt eingeleitet und in der CL haben wir das Halbfinale erreicht. Wahnsinn, was ich hier in meiner ersten Saison alles erleben darf. In der englischen Premier League könnte die Ausgangssituation für den Saisonendspurt kaum spannender sein und gegen Atlético Madrid wollen wir unbedingt ins Finale der Champions League einziehen. Alles ist möglich…

Kein Kopfballungeheuer
Dabei waren wir im Hinspiel quasi schon ausgeschieden. 3:1 lagen wir nach den ersten 90 Minuten zurück. In diesem Spiel hatte ich die Aufgabe als einzige Spitze für Unruhe zu sorgen und als höchster Punkt zu verteidigen. Es ist eine Position, als falsche Neun, die ich ganz gerne spiele. Dabei geht es nicht darum, als Stoßstürmer oder als Kopfballungeheuer – das ich gar nicht bin – zu agieren, sondern mit meiner Schnelligkeit Räume aufzureißen, nachrückende Offensivkräfte einzusetzen oder auch schnell nach hinten zu arbeiten. Dadurch wird die Mannschaft auch unberechenbar. In der ersten Halbzeit hatte das ja auch gut funktioniert.
Faszinierend war das Rückspiel. Die Stamford Bridge hat gebebt. Die Fans haben uns 90 Minuten angefeuert. Es war ein tolles Spiel und eine Aufholjagd, die wir hervorragend durchgezogen haben. Dass mir auch ein Tor geglückt ist war natürlich super. Das sind absolute Highlights und ich bin froh, dabei zu sein. Natürlich durchlaufe ich auch einen Lernprozess, um mich der Liga anzupassen. Alles ist etwas schneller, intensiver und aggressiver. Aber das tut meinem Spiel auch gut, wenn ich noch stärker um den Ball fighten kann.

Der Traum vom WM-Titel
Nicht mehr weit entfernt, aber noch nicht ganz im Vordergrund steht die Weltmeisterschaft in Brasilien. Ein Highlight für jeden Profi, dieses Jahr hoffentlich mit Happy End für unser Team. Doch neben Deutschland gibt es sicherlich eine ganze Palette an Mannschaften, die um den WM-Titel mitspielen. Allen voran der Gastgeber aus Brasilien, aber auch die üblichen Verdächtigen wie Italien oder Spanien gehören sicher zu den Favoriten. Die großen Turniere bieten auch immer wieder die Möglichkeit für Überraschungen, so schätze ich auch die belgische Nationalmannschaft sehr stark ein. Wie auch immer, wir werden top vorbereitet ins Turnier gehen und alles daransetzen, den Pokal nach Deutschland zu holen.



Ich spiele hier bei einem Top-Club und fühle mich sehr gut aufgehoben beim FC Chelsea. Und wenn ich mal frei habe, gibt es in London auch einiges zu erleben. Dabei habe ich das ein oder andere gute Restaurant selbstverständlich auch schon hier gefunden :). Drückt mir die Daumen, in der nächsten Woche geht’s dann gegen Atlético und vielleicht kann ich euch schon beim nächsten Mal vom großen Champions League Finale in Lissabon berichten. Und dann wären da natürlich noch eure zahlreichen Fragen, die ich euch im nächsten Blogartikel beantworten werde!
Euer Schü
ENGLISH VERSION
Hi guys,
the last rounds of the Premier League are on their way and last week we made it to the Champions League semi-finals. I still can’t believe all the stuff I’ve been experiencing during my first season at Chelsea so far. The current league scenario for the season’s finish couldn’t be more thrilling and against Atlético Madrid we desperately want to move into the final of the Champions League. Anything is possible!

No aerial powerhouse
We still made it although we were almost ruled out after our 3:1 loss in Paris. In this game I played as a central striker and also had to defend in the first line. It’s a position I just love to play. I didn’t have to act as a centre forward or aerial powerhouse (which btw I am not). As a centre forward I benefit much more from my speed and by moving to the wing I can create space for the succeeding midfielder. This move definitely makes us a bit more unpredictable and it worked in the first half.
The return leg at home was simply amazing. The atmosphere at Stamford Bridge was fantastic and our fans kept pushing us for 90 minutes. It was a sensational comeback of our team and surely scoring a goal was a great feeling as well. These are the moments we train for and I’m really happy to be part of it. Of course I’m still in the learning process but I’m on track to adapt to the Premier League. The whole game is a bit more physical and faster but these characteristics help to improve my game because I have to fight even more for the ball!

The World Cup Dream
Only a few months to go but still far away is the World Cup in Brazil. That’s definitely a highlight for every single player and hopefully with a happy ending for our team! Besides the German team, there are lots of different nations that can compete for the title. Above all, you should take the host Brazil into consideration but the usual suspects like Spain or Italy are among my favourites as well. Big tournaments like the World Cup also always offer chances for big surprises. I personally rate Belgium as a very strong team. Anyway, we are going to be well prepared for the tournament and will give our best to bring the trophy back to Germany.
I’m currently playing for a top club and I’m feeling very happy at Chelsea FC. When I’m not around the football pitch, there is heaps of stuff to discover around London. Of course I’ve already found one or the other great restaurant in town :) Keep your fingers crossed, in 2 weeks we are going to play against Atlético Madrid so for my next report I might be able to report on the great Champions League Final in Lisboa. Not to forget your questions you asked me on facebook, which I’ll be answering in the next article, promise!
Yours,
Schü
Bilder: Getty Images, Instagram

Newsletter